Brand in Schwabmünchner Einfamilienhaus: 100.000 Euro Schaden

40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr waren am Dienstag in Schwabmünchen im Einsatz. Sie löschten einen Brand in einem Einfamilienhaus. (Foto: Symbolbild: Clarissa Beck)

Ein Einfamilienhaus im Schwabmünchner Stadtteil Schwabegg ist am Dienstag in Brand geraten. Wie es zu dem Brand kam, ist zurzeit noch Gegenstand der Ermittlungen, so die Polizei. Verletzt wurde niemand.

Nach derzeitigem Erkenntnissen brach des Feuer wohl gegen 15.15 Uhr in einem Kinderzimmer im Obergeschoss des Gebäudes in der Schloßbergstraße aus. Im weiteren Verlauf griffen die Flammen auf die Dämmung des Daches über.

Für die Löscharbeiten musste deshalb die Dachhaut zum Teil geöffnet und die Dämmung entfernt werden. Insgesamt waren rund 40 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Schwabmünchen und Schwabegg im Einsatz.

Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich sechs Personen im Haus, die sich alle selbstständig ins Freie begaben. Am Gebäude entstand nach derzeitigen Schätzungen ein Schaden von rund 100.000 Euro. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.