Faschingsumzug in Schwabmünchen: Unbekannter schlägt Schüler ins Gesicht

Während des Faschingsumzuges am Dienstag in Schwabmünchen kam es zu einigen Vorfällen. Die Polizei nimmt nun Hinweise entgegen. Foto: jaf

Pöbeleien und ein demolierter Zaun: Nach dem Faschingstreiben am Dienstag sind bei der Polizeiinspektion Schabmünchen noch zwei Straftaten zur Anzeige gebracht worden.

Wie die Polizei mitteilt, trug ein 15-jähriger Schüler am Faschingsdienstag gegen 17.30 Uhr, also kurz nach Beginn des Umzuges, in der Fuggerstraße auf Höhe des Schöffel-Geschäftshauses Schüler seine Freundin auf den Schultern. Ein unbekannter junger Mann pöbelte den 15-Jährigen an. Als der Schüler seine Freundin abgesetzt hatte, schlug ihn der  Unbekannte mit der Faust auf Höhe des Auges ins Gesicht und verletzte ihn dabei leicht. Der Täter konnte im Gedrängel des Faschingstreibens entkommen.

Dann, zwischen 19.30 und 19.45 Uhr, beschädigte jemand in der Mindelheimer Straße mutwillig einen Zaun. Drei Holzzaunelemente, ein Metallpfosten, ein Warndreieck und eine Eisenkette wurden wohl im Vorbeigehen demoliert. Der Schaden beläuft sich auf circa 250 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Schwabmünchen unter Telefon 08232/96060 entgegen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.