Schwabmünchen: 73-jähriger Mann beleidigt Frau und will betrunken Auto fahren

In Schwabmünchen beleidigte ein 73-Jähriger eine Frau. Er betrat trotz Hausverbot ihr Grundstück und fing an zu streiten. Symbolbild: Archiv

Ein 73-Jähriger hat am Mittwoch für viel Aufregung in Schwabmünchen gesorgt. Das teilt die Schwabmünchner Polizei in ihrem Pressebericht mit.

Der Mann betrat gegen 15.40 Uhr ein Grundstück in der Anton-Mauerer-Straße – trotz schriftlichem Hausverbot. Als die Besitzerin ihn aufforderte, das Grundstück zu verlassen, fingen sie an zu streiten, wobei der Mann extrem beleidigend wurde.
Als die Polizei eintraf, saß der Mann bereits wieder in seinem BMW – mit deutlichem Alkoholgeruch – und wollte wegfahren. Bei den nun erforderlichen Maßnahmen wurde der 73-Jährige gegenüber den Polizeibeamten so aggressiv, dass die Polizisten ihn fesseln mussten, um ihn zur Dienststelle mitnehmen zu können. Nach der Verweigerung des Alkoholtests wurde eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels und des Führerscheins angeordnet.
Der 73-jährige Mann war bereits am Freitag, 3. August, gegen 14.40 Uhr in der Stadtmitte aufgefallen, als er nach einer Verwarnung wegen verkehrswidrigem Parken sein Auto nicht weg fahren wollte. Auch dann hatte er die Polizeibeamten beleidigt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.