Über Monate umsonst getankt: Schwabmünchner Polizei fasst Tankbetrüger

In den Monaten Oktober und November tankte der lange unbekannte Autofahrer an verschiedenen Tankstellen in Schwabmünchen und Graben sein Fahrzeug voll ohne zu bezahlen (Symbolbild). (Foto: Khuntnop Asawachiwantorngul, 123rf.com)

Seit Anfang Oktober 2018 beschäftigte ein unbekannter Tankbetrüger die Polizeiinspektion Schwabmünchen. Nun klickten die Handschellen.

In den Monaten Oktober und November tankte der lange unbekannte Fahrer eines weißen Audi 80 in bislang vier Fällen an verschiedenen Tankstellen in Schwabmünchen und Graben sein Fahrzeug voll. Ohne zu bezahlen stieg er in sein Auto und fuhr davon. Vor den Tatausführungen entfernte er die Kennzeichen von seinem Audi.

Wie die Polizei berichtet, hätten intensive Ermittlungen Anfang März zu einem 30-Jährigen aus dem Landkreis Unterallgäu geführt. Der Mann wurde an seiner Arbeitsstelle angetroffen und konnte trotz eines Fluchtversuchs, durch ein Erdgeschossfenster des Umkleideraumes, festgenommen werden. Bei der Durchsuchung des Anwesens des dringend Tatverdächtigen fand die Polizei sowohl das Tatfahrzeug als auch die in der Wohnung versteckten Kfz-Kennzeichen.

Die zu erwartende Haftstrafe dürfte sich noch erhöhen, da der Mann bei den nachweisbaren vier Betrugstaten stets ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs gewesen sei, so die Polizei. Weil gegen den 30-Jährigen zudem anderweitig ein Haftbefehl vorlag, wurde er in die Justizvollzugsanstalt nach Gablingen gebracht. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.