Jugendliche Preisträger großer Wettbewerbe und Hommage an Alois Gieron

Wann? 25.11.2018 17:00 Uhr

Wo? Stadthalle, Breitweg 20, 86830 Schwabmünchen DEauf Karte anzeigen
Wie im Jahr 2017 gibt es auch dieses Jahr wieder zwei Konzerte Junger Talente in der Schwabmünchner Stadthalle.
Schwabmünchen: Stadthalle |

Die weit über die Region hinaus bekannten „Konzerte junger Talente“ werden in diesem Jahr zum 24. Mal über die Bühne der Schwabmünchener Stadthalle gehen. Die Aufführungen finden am Samstag, 24. November, um 19 Uhr und am Sonntag, 25. November, um 17 Uhr statt. Neben Wolfgang Scherer, dem Initiator der Konzertreihe und seinem Lech-Wertach Orchester stellen die beiden Söhne Dominik und Valentin mit Ihrer Musikschule „Beathof“ ein herausragendes Programm auf die Beine, moderiert von Monika Scherer. Dabei geht es an diesen Abenden nicht nur um Musik, sondern auch um die Unterstützung sozialer Projekte. 87 000 Euro konnten in den vergangenen 24 Jahren an die „Kartei der Not“ gespendet werden.



Unter der Schirmherrschaft von Landrat Martin Sailer (Zitat: „Die Konzerte junger Talente sind ein Juwel im kulturellen Kalender des Landkreises“) und Schwabmünchens Erstem Bürgermeister Lorenz Müller – er bezeichnet die Konzerte als ein genussvolles Musikerlebnis - sowie deren Vorgängern im Amt sind aus dieser weit über den Landkreis hinaus bekannten Konzertreihe viele Profimusiker entwachsen, die in Kulturorchestern und auf Opern-, Theater-und Musicalbühnen in herausragenden Engagements tätig sind.

Zwei Preisträger stehen auf dem Programm

In diesem Jahr treten unter anderem der Kulturförderpreisträger der Stadt Augsburg 2017, Theo Kollross, und die 1. Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert 2018“ im Fach Gitarre, Luisa Schilling, auf. Dominik und Valentin Scherer von der Musikschule „Beathof“ repräsentieren mit ihren Schülern aus Leitershofen und Großaitingen vor allem den Pop-Musik-Part und stellen dem Publikum den musikalischen Nachwuchs vor.
Dominik, der im Juli 2018 mit dem „Augsburger Medienpreis“ ausgezeichnet wurde, umschreibt die Konzerte so: „Wir freuen uns, wenn wir den Schülern eine Plattform bieten können und ihnen zeigen dürfen, wie viel Spaß man sich und anderen mit Musik machen kann. Nur durch Konzentration, Freude an der Musik und auch Mut kann ein solcher Abend gelingen. Das merken die Schüler und hängen sich rein!“

Wiederaufführung einer Komposition von Alois Gieron

1956 schrieb der Bobinger Kulturpreisträger und Gründer vieler musikalischer Institutionen, wie dem Kammerorchester Bobingen, ein Stück für Sologeige mit orchestraler Begleitung. Heuer nun erklingt das melancholisch-virtuose Violinsolo „Sehnsucht nach der Heide“ auf der Bühne in Schwabmünchen. Begleitet vom Lech-Wertach-Orchester spielt Lisa-Maria Günther (Hochschule München, 1. Bundespreisträgerin „Jugend musiziert“) aus Türkheim. Klassik bringt beispielsweise Markus Göppel aus Schwabmünchen zu Gehör. Er wird ein Konzert des Klaviervirtuosen Franz Liszt zum Besten geben. Neben den Lindy-Hop Tänzern des Augsburger „Hep Cat Clubs“ und Musicalmelodien aus „Die Päpstin“ sowie „Jekyll and Hyde“ werden auch „BackBlech“ und ein Medley aus bekannten Italo-Melodien für Unterhaltung sorgen. Zum ersten Mal sind auch die Schüler der Leonard-Wagner-Schulen Schwabmünchen mit ihrem „LEWAZi“ Zirkusprojekt vertreten.
Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei der Hauptstelle der Raiffeisenbank Schwabmünchen, Telefon 08232/5090 und der Geschäftsstelle Lech-Wertach-Interkommunal (Verein zur Förderung junger Talente im Lech-Wertach-Begegnungsland), Telefon 08231/6060.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.