Mitmachen, shoppen, bummeln und genießen

Kurz vor 20 Uhr posierten die Damen der Tanzwelt vor dem Weltladen.
 
Nach ihrerTätigkeit als Glücksfee sang Sienna de Rijke am Stadtplatz auf der kleinen Bühne und überraschte das Publikum mit ihrer Stimme. Links wartete schon der Kinderchor Schwabegg auf seinen Einsatz.

Schwabmünchen. Und wieder hatten die Schwabmünchner Glück mit dem Wetter. In Scharen zogen Menschen an der Lichternacht der Werbegemeinschaft bei dem kalten aber trockenen Wetter durch die beleuchtete Innenstadt. Es roch nach Glückwein, die Geschäfte machten gute Umsätze, von der Flockenolympiade für die Kinder am Nachmittag bis zur Lichternacht von Kolping in der Stadtpfarrkirche war viel geboten. Aufsehen erregten die Sternenläuferinnen der Schwabmünchner Tanzwelt mit ihren bunt beleuchteten Kleidern.

Bereits ab 14 Uhr konnten die Kleinen bei der Flockenolympiade fünf Stationen besuchen. Sehr beliebt war „Polartiere angeln“ vor dem Weltladen; Adrian schaffte sogar zwölf Tiere in sechzig Sekunden. Auch die Eisstockschützen hatten großen Zulauf; hier konnten die Kinder mit dem Eisstock versuchen, die herabhängenden Latten zu treffen. Am Beliebtesten war wohl „Polarlichter basteln“ im Kinder-Therapiehaus Reichart. Gläser wurden mit Dekorbändern oder Servietten verziert und konnten später als Laternen genutzt werden. Gerne nahmen die Begleitpersonen das Angebot des Fördervereins der Grundschule an, sich bei Kaffee und Kuchen aufzuwärmen. Die beiden anderen Aktionen des Vereins, „Schneeballschlacht“ und Bobby-Car fahren, fanden im Freien statt und kamen nicht so gut an.
Die Preisverleihung der Flockenolympiade fand um 18 Uhr auf dem Stadtplatz statt, Glücksfee war Sienna de Rijke. Familie Leitner freute sich über die Plätze sieben und acht und erhielt zwei Familienspiele. Ebenfalls Spiele bekamen Emma und Marie Darling und Johanna Lehle. Einkaufsgutscheine gewannen Jakob Weigelt (25 Euro), Andreas Fritsch (50 Euro) und Florian Schmid (100 Euro).
Die Menschen strömten in die Geschäfte, um sich umzusehen und schon das eine oder andere Geschenk zu finden, vielleicht auch um sich aufzuwärmen. Dabei warben der Weltladen und Goldschmied Winter mit einem roten Teppich um Kunden. Verschiedene Geschäfte hatten eigene Aktionen vorbereitet. Heißer Spritz, Glühwein und Kinderpunsch sowie heißer Apfel-Mango-Saft, Waffeln, Popcorn, Crêpes und herzhafte Speisen wurden angeboten.
Zwischen den Ständen trabten Ponys und fuhr eine beleuchtete Kutsche. Im Fuggerhof bot der Verein SKM Gemütlichkeit: Das Trio Vielseitigkeit unterhielt die Besucher, dazu gab es heiße Getränke und Wiener in der Semmel. Erstmals beteiligte sich der Schachklub mit einem Gartenschach; zwischen kugelförmigen Petroleumleuchten konnten  Besucher mit den großen Figuren spielen, die teilweise mit Lichterketten behängt waren. Der LEWAZi-Schulzirkus trat auf. Ein Stand warb für eine Ausstellung der Künstlergruppe der Ulrichswerkstätten im Museum Schwabmünchen. Mehrere Geschäfte verkauften Luftballons, die mit kleinen LED-Lampen bestückt waren. Leider funktionierten sie nicht so gut wie die Knicklichter, die die Kinder von der Werbegemeinschaft geschenkt bekamen.
Das Zentrum des Geschehens bildete der Stadtplatz: Dort stand das Märchenzelt, hier war der Luftballonkünstler Patrick Melzer zu finden, der rund vierzig verschiedene Figuren basteln könnte. Ein Ensemble der Jugendblasorchesters klang um 18 Uhr vom obersten Balkon über den Platz. Hier fand die Preisverleihung für die Kinder statt und der Auftritt von Sienna des Rijke, die das Publikum mit ihrer Stimme begeisterte. Der Regenbogenchor Schwabegg unter der Leitung von Barbara Angerstein beschloss das Programm mit seinem Lied „Hand in Hand“.
Ein Kontrastprogramm bot Kolping in der Stadtpfarrkirche mit seiner Lichternacht: brennende Kerzen leiteten die Besucher die Treppe hoch zur Kirche, Kerzen führten zwischen den Bänken zum Altar, auf dem das Allerheiligste ausgesetzt war. Wer wollte, konnte Sternenwerfer abbrennen oder ein Licht vor dem Altar aufstellen.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.