Neunzehn Kilo alte Stifte weggeschickt

Annemarie Straub (links) von der katholischen und Ute Heubeck von der evangelischen Kirche in Schwabmünchen betreuen das Projekt "Stifte machen Mädchen stark". Jetzt ging das erste Paket gebrauchter Schreibmaterialien auf die Reise. (Foto: Arbeitskreis Weltgebetstag)
Schwabmünchen : Beim Weltlagebetstag der Frauen Anfang März dieses Jahres rief das Vorbereitungsteam eine Aktion ins Leben, die offensichtlich bei der Bevölkerung gut ankam. An verschiedenen Stellen der Stadt wurden selbst gebastelte grüne Boxen aufgestellt mit der Aufschrift „Stifte machen Mädchen stark“. Die gesammelten leeren Schreibgeräte sollten recycelt und mit dem Erlös Schulmaterial für Mädchen in syrischen Flüchtlingslagern angeschafft werden.
Jetzt wurde die erste Kiste mit neunzehn Kilo Inhalt an die Abgabestelle der Aktion gesandt. Wie das Weltgebetstagskommitee auf seiner Internetseite bekannt gab, wurden bis Ende Juli rund 8 800 Kilo gebrauchter Stifte eingeschickt. Doch mindestens bis Ende des Jahres soll weiter gesammelt werden. Die grünen Boxen stehen in Schwabmünchen an folgenden Orten: Grundschule, Mittelschule und Realschule sowie Gymnasium der Leonhard-Wagner-Schule, Weltladen, evangelisches und katholisches Pfarramt, Rathaus, Kreissparkasse und die Bäckerei Müller in ihren Filialen in Schwabmünchen, aber auch in Langerringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.