Tolle Stimmung in der Stadthalle

Die Jugendgarde der Menkinger Narren.
Auch wenn am 11. November der offizielle Faschingsauftakt ist, nimmt der Menkinger Fasching erst mit dem Gardetreffen so richtig Fahrt auf. Stolze 20 Auftritte bekamen die Besucher in der Schwabmünchner Stadthalle am vergangenen Sonntag präsentiert. Vom klassischen Gardetanz bis zum aufwändigen Showtanz zeigten die Tanzgruppen aus nah und fern, was sie können. Und das konnte sich durchwegs sehen lassen. Gerade die großen Faschingsgesellschaften wie der Königsbrunner CCK und „Lach Moro“ aus Mering zeigten mit opulenten Showtänzen und vielen Kostümwechseln, dass man nicht am Rhein leben muss, um im Fasching Spaß zu haben. Beeindruckend auch die Auftritte der Unterallgäuer Garden aus Türkheim und Mindelheim. Nicht umsonst gelten diese Orte als Faschingshochburgen.
Doch auch die lokalen Vereine müssen sich nicht verstecken. Die Menkinger Narren präsentierten ihr drei Garden wie auch die Showtanzgruppe „Dancetastic“ und die Nachwuchstänzerinnen „Flippies“. Mit allein 16 Kindern in der Jugendgarde sind die Schwabmünchner auch für die Zukunft gut aufgestellt. So präsentieren sich auch die Mädels der Untermeitinger Imhofia. Diese waren mit Show- und Gardetanz dabei und zeigten, dass der Fasching auch auf dem Lechfeld ein Thema ist. Und auch in Mittelstetten, vor den Toren Schwabmünchens, wird die fünfte Jahreszeit gelebt. Der „MFC“ hatte seine Teeniegarde und den Showtanz der ersten Garde mit dabei und sorgte nochmals für ein Stimmungshoch gegen Ende des Gardetreffens.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.