Toller Narrenanbend in Schwabmünchen

Gebalte Schwabmünchner Faschingspower mit den drei Garden und dem Elferrat.
 
Stark: Dancetastic
Schwabmünchen: Stadthalle |

Einen fulminanten ersten Narrenabend erlebten die Gäste in der Schwabmünchner Stadthalle. Die Menkinger Narren boten einen tollen Abend mit viel Tanz und unterhaltsamen Einlagen. Die Besucher haben ihr kommen nicht bereut, schon von Beginn an war die Stimmung in der Halle gut und die Darbietungen auf der Bühne sorgten dafür, dass sich dies noch steigern sollte. Einziger Wermutstropfen war vielleicht der Umstand, dass die beliebten Textbeiträge mit Lokalbezug nur von den Ladykracheren, alias Barbara Kurzhals und Barbara Hetzer, und dem Duo Markus Reiß und Andreas Hämmerle hoch gehalten wurden. Doch die beiden Auftritte hatten es in sich. Gleich von beiden Duos wurde die Posse um die Biotonnen bedacht. Die Ladykracher machten dazu noch auf die Suche nach einer Erstatzrennstrecken für das Mickhauser Bergrennen und wurden vor der Grundschule fündig.

Reiß und Hämmerle nahmen dazu noch unter anderem den Christbaumklau beim Hoigarten oder die Arbeitsregelung der Schwabmünchner Fußballer aufs Korn. Eingezogen sind die beiden als Könige im Morgenland, um für die marode Kirche Spenden zu sammeln, was sie auch noch vor Ort erfolgreich taten. Stark auch der Auftritt von Mario Kämper als Horst Schlämmer und Hannes Dietrich, der als weißbärtiger Astrologe den Gästen seine Sichtweise ins Horoskop beibrachte.
Dominierend waren die Auftritte der Tanzgruppen. Mit dabei waren alle drei Schwabmünchner Garden. Egal ob Mini-, Jugend- oder erste Garde, alle zeigten die hohe Kunst des Gardetanzes. Auch die Gäste des Schmiechener Faschingskomitees boten einen tollen Gardeauftritt samt Prinzpaar und Walzer. Beeindruckend waren auch die Auftritte der Showtanzgruppen. Mit Link2Dance, Dancetastic, Tanzsucht und Shapin´up stellten die Menkinger Narren gleich vier Tanzgruppen. Die boten allesamt eine starke Performance. Die junge Truppe von Link2Dance zeigte, dass man sich in Schwabmünchen um die tänzerische Zukunft wenig Sorgen machen muss. Dancetastic zeigte, dass sie im Moment wohl zu den Besten zählen, was die Region in Sachen Showtanz zu bieten hat. Tanzsucht zeigte, in ihrer vielleicht letzten Saison, dass sie nicht umsonst seit Jahren hoch angesehen sind. Dass Showtanz nicht nur was für junge Damen ist, zeigte Shapin´up. Die Gruppe formiert sich um Steffi Hutzler, die, wie viele ihrer Mittänzerinnen, vor einigen Jahren selbst in den Garden aktiv waren. Doch auch das leicht fortgesetzte Alter ist für Shapin´up kein Hindernis um einen tollen Auftritt zu zeigen. Den boten auch die Schlafmützen aus Asbach-Bäumenheim. Ganz entgegen ihrem Namen waren diese alles andere als verschlafen. Unter dem Motto "Auf in galaktische Fernen" zeigte deren Mottotanzgruppe eine spektakuläre Darbietung.
Das große Finale stand ganz im Zeichen der Aitracher Lumpenkapelle. Es dauerte nur wenige Sekunden, schon stand die komplette Halle. Die Allgäuer sorgten schnell dafür, dass die Halle kocht. Der Auftritt setzte einem tollen Abend die Krone auf. 
Am kommenden Samstag findet der zweite Narrenabend statt, Karten gibt es in der Raiffeisenbank.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.