Untermeitingen bekommt Wohngebiet samt Straße

Gute Laune bei der Übergabe der Straße herrschte bei den Bauverantwortlichen und den Verantwortlichen der Gemeinde Untermeitingen.
Die derzeit wohl am stärksten wachsende Gemeinde im südlichen Landkreis liegt auf dem Lechfeld. In Untermeitingen legen Handel, Gewerbe und Wohnbau zu, wie kaum sonst wo. Doch nicht nur die kommunalen Flächen sorgen für Wachstum, auch Investoren erweitern das Angebot in der Lechfeldgemeinde. So steht ein großes Wohnbauprojekt nun fast vor dem Abschluss. Zwischen Blumen- und Raiffeisenstraße hat die Communis Projektbau GmbH ein kleines Wohnviertel geschaffen. Die ersten Planungen begannen bereits im Herbst 2015 und nach und nach wuchsen acht Häuser aus dem Boden, in denen 45 Wohnungen Platz finden. Die Letzten sollen im kommenden Frühjahr bezugsfertig sein. Dann stehen Untermeitingen weitere 4600 Quadratmeter begehrte Wohnfläche zur Verfügung. Das besondere an dem 16-Millionen-Projekt ist die Straße, die die Häuser erschließt. Diese verbindet zudem die Bluemnstraße mit der Raiffeisenstraße. Vor allem aber: Die Straße hat der Bauträger auf eigene Kosten erstellt und nun der Gemeinde Untermeitingen überstellt. Jakob Weber, Vorstand der Licus AG erklärt: „Das hat für beide Seiten Vorteile. Bei der Erstellung haben wir es als Bauträger leichter, wenn es aber um Unterhalt und Pflege geht, ist die Straße in öffentlicher Hand besser aufgehoben.“ Dies bestätigt auch Untermeitingens Bürgermeister Simon Schropp. „Die Straße an die Gemeinde zu übergeben macht Sinn, denn so sind vor allem Themen wie Unterhalt und Räumpflicht besser geregelt“, erklärt Schropp. Danach schnitt er zusammen mit Jakob Weber ein symbolisches Band durch, um die Straße zu „übernehmen“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.