Weihnachtsausstellung und Basar im Kunsthaus

Neben den Bildern von Jasmin Zott war der Stand von Carola Samper aus Schwabmünchen aufgebaut. Aus alten Büchern verwendet sie die Seiten für ihre Papierkunstwerke..
Schwabmünchen Dicht nebeneinander hingen oder standen die Werke der Mitglieder des Kunstvereins bei der Vernissage der Weihnachtsausstellung im Kunsthaus. Viele der Künstler waren selbst anwesend, zahlreiche Gäste besuchten die Weihnachtsausstellung des Kunstvereins. Bei der Begrüßung wies die Vorsitzende Kersten Thieler-Küchle auf die große Spannbreite der Ausstellung hin: Die Malerinnen und Maler hätten unterschiedliche Techniken und verschiedene Formate verwendet – von groß bis ganz klein. Neben Fotografen stellten auch Bildhauer ihre Werke aus. Der Kunstverein habe inzwischen 270 Mitglieder von zehn bis fünfundneunzig Jahren, so die Vorsitzende. Davon hätten sechsunddreißig bei der Mitglieder- und Weihnachtsausstellung mitgemacht.
Besonders begrüßte Thieler-Küchle den Mundmaler Markus Kolp aus Großaitingen, der die Bilder „Morgennebel“ und „Nacht“ für die Ausstellung zur Verfügung gestellt hatte. Weiter wies sie auf den Basar hin, bei dem einige der Künstler handgefertigte Waren zum Verkauf anboten: Verschiedene Fotokalender, Postkarten, Christbaumschmuck, Papierobjekte, gläserne Engel und Weihnachtsaccessoires, Kartons für „Gruscht“, Dioramen und Selbstgestricktes konnten erworben werden – vielleicht das noch fehlende Geschenk für Weihnachten. Und was auf dem „Hoigarten“ am Schrannenplatz nicht zu finden war: hier gab es eine große Auswahl an handgestrickten Socken für den kalten Winter.
Mitgliederausstellung und Weihnachtsbasar des Kunstvereins sind von Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Dezember, jeweils von 15 bis 20 Uhr geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.