Margit Stapf will Schwabmünchens Bürgermeisterin werden

Die Ortssprecher der Grünen Heike Uhrig (links) und Agnes Zimmermann (Mitte) mit der Bürgermeisterkandidatin Margit Stapf.
Schwabmünchen Es ist noch mehr als ein halbes Jahr hin bis zur Kommunalwahl 2020 und nachdem in vielen Orten sich schon die ersten Kandidaten für die Bürgermeisterwahl formiert haben, ist nun auch in Schwabmünchen die erste Anwärterin für diesen Posten nominiert worden. Schwabmünchens Grüne schicken die Stadträtin Margit Stapf ins Rennen. Sie tritt gegen den amtierenden Bürgermeister Lorenz Müller an, der zwar von der CSU noch nicht nominiert wurde, dessen erneute Kandidatur als sicher gilt.
Die 62-jähirge Margit Stapf wurde von den Grünen bei der Auftaktveranstaltung zur Wahl 2020 fast einstimmig zur Spitzenkandidatin erkoren. „Ich wäre im Leben nie auf die Idee gekommen, zu kandieren. Aber wir haben inzwischen einen starken Ortsverband mit jungen, tatkräftigen Mitgliedern. Das hat mich überzeugt“, so Stapf. „Zudem denke ich, dass es mehr Frauen und Grüne in der Politik braucht. Ich denke wir haben nicht mehr viel Zeit, das Ruder herum zu reißen um unsere Natur, unser Klima und unser Schwabmünchen zu erhalten“, ergänzt sie. Gerade in der Lokalpolitik hofft sie künftig auch auf mehr Grüne im Stadtrat. „Hans Pfänder und ich mussten immer wieder die bittere Pille schlucken, zu zweit nicht viel machen zu können“, erklärt sie. „Die Zusammenarbeit mit den Ratskollegen ist toll, aber manchmal habe ich mehr Gewicht gewünscht, um etwas zu ändern“, führt Stapf weiter aus. Die gelernte Krankenschwester Margit Stapf, die seit 1989 eine Naturheilpraxis in Schwabmünchen betreibt, wäre im Erfolgsfall das erste weibliche Stadtoberhaupt – und auch die erste Grüne in diesem Amt.
Die Ziele, die die Grünen im Wahlkampf in den Fokus stellen wollen, sind noch offen. Die Mitglieder können noch ihre eigenen Themen einbringen, dann will die Führung um Heike Uhrig und Agnes Zimmermann das Programm über die Sommerferien festzurren. Als sicher gilt, dass das Nahverkehrskonzept und die damit verbundene Aufwertung des Fuß- und Radverkehrs in Schwabmünchen sicher nicht fehlen wird. Am 23. Oktober wollen Schwabmünchens Grüne dann noch die Kandidatenliste für die Stadtratswahl nominieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.