Augsburg - City: Entlassungen

1 Bild

Einschnitte bei Kuka: Roboterhersteller streicht in Augsburg 350 Vollzeitstellen

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 28.03.2019 | 466 mal gelesen

Der Roboterhersteller Kuka will noch in diesem Jahr an seinem Hauptsitz in Augsburg 350 Stellen abbauen. Das hat der Konzern am Donnerstag bekannt gegeben.  Vorstandsvorsitzender der Kuka AG, Peter Mohnen, spricht von einem Bewusstsein für die Verantwortung, die der Konzern habe. "Uns geht es um Kukas Zukunft“, rechtfertigt er den Schritt. Die Entlassungen sollen laut einer Pressemitteilung des Konzerns "nach Möglichkeit...

1 Bild

Fujitsu - Die Parteien sind fassungslos - Die PARTEI bietet Lösungen. 5

Theo Baumeister
Theo Baumeister | Augsburg - City | am 08.11.2018 | 7691 mal gelesen

Augsburg: Rathausplatz | Fujitsu muss schwäbisch bleiben. Trump und Kim haben es vorgemacht. Miteinander reden hilft einfach. Die PARTEI geht noch einen Schritt weiter und kommt mit einem Bündel an Lösungen statt an Forderungen. Wir haben das kurz und knapp in einem offenen Brief an die Japaner formuliert. Open letter to the big boss of Fujitsu – Augsburg Nov 2018 Konnichi wa Mr Tatsuya Tanaka We are the regional arm of the upcoming...

1 Bild

Stellenabbau bei MAN Diesel & Turbo: In Augsburg trifft es 140 Mitarbeiter

Markus Höck
Markus Höck | Augsburg - City | am 23.09.2016 | 2400 mal gelesen

MAN Diesel & Turbo hat angekündigt, weltweit 1400 Arbeitsplätze abbauen zu wollen. Vertreter des Gesamtbetriebsrates und der IG Metall üben deutliche Kritik an den Unternehmensplänen. Am Standort Augsburg wären 140 Menschen betroffen. Die VW-Tochter MAN Diesel & Turbo hatte heute auf bundesweit stattfindenden Betriebsversammlungen eine Strukturanpassung angekündigt, bei der weltweit 1400 Arbeitsplätze wegfallen sollen....

1 Bild

Osram streicht mehr als 500 Stellen

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 28.02.2015 | 353 mal gelesen

Eine neue Röhre könnte es sein. Nicht mehr gefüllt mit Leuchtstoffen, sondern mit LED-Schienen. So soll der Augsburger Leuchtmittelhersteller Osram in eine möglichst strahlende Zukunft gehen. Das jedenfalls meint Roberto Armellini von der IG-Metall und erzählte von der Idee, als Betriebsrat und Gewerkschaft ihr Konzept für die Rettung des Konzerns vorstellten. Doch zunächst einmal sieht es düster aus. Mehr als 500 Stellen...