Beitrag weiterempfehlen

14 Bilder

Erinnerungsband für NS-Opfer in Augsburg angebracht - Auf den Spuren der Einsteins in Kriegshaber

Svenja Fischer | Augsburg - City | am 30.06.2017 | 234 mal gelesen

Augsburg – Man unterhält sich, man lacht, es werden Fotos gemacht. Im ersten Augenblick ist kaum auszumachen, dass die ehemaligen Bewohner des Eckhauses in der Ulmerstraße 185 Juden waren und daher zur Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, verschleppt und vergast wurden. Die „ErinnerungsWerkstatt“ Augsburg und das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben haben anlässlich des 100. Geburtstags der Synagoge vier Generationen der...