Beitrag weiterempfehlen

1 Bild

Viertgrößter Exportmarkt: Was ein ungeregelter Brexit für schwäbische Unternehmen bedeutet

StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 17.01.2019 | 107 mal gelesen

Augsburg - In der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft sorgt der abgelehnte Brexit-Deal für Verunsicherung. Das berichtete nun Andreas Kopton, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwaben. "Betroffene Betriebe haben stürmische Zeiten vor sich", meint er weiter. Besonders kritisch könnten das Ende des freien Waren- und Dienstleistungsverkehrs und die Einführung von Zöllen sein. "Das Worst-Case Szenario eines harten...