Augsburg - Süd: Stefan E.

1 Bild

Prostituiertenmord: Kripobeamter belastet Angeklagten schwer - "Keine Anhaltspunkte für alternativen Täter"

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - City | am 25.03.2019 | 403 mal gelesen

Heute der psychiatrische Gutachter, am nächsten Montag werden Staatsanwältin und Verteidiger plädieren: Der Prozess um den Prostituiertenmord von 1993 ist auf die Zielgerade eingebogen. Die Beweisaufnahme vor der Schwurgerichtskammer ist geschlossen. Anträge auf weiterführende Ermittlungen und Expertisen, die die Verteidiger gestellt hatten, etwa die, woher der Möbelfuß, die mutmaßliche Tatwaffe, stammt, wurden...

2 Bilder

Cold Case Prostituiertenmord: Jetzt haben die verdeckten Ermittler ausgesagt

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - Süd | am 12.03.2019 | 526 mal gelesen

Am Montagvormittag saßen, man darf annehmen, irgendwo in Augsburg, zwei maskierte Männer vor einer Kamera. Chris und Bernd sind Polizeibeamte. Und als solche arbeiteten sie als verdeckte Ermittler im Fall des Prostituiertenmords. Sogar ihre Stimmen wurden verfremdet, als sie jetzt per Videoübertragung dem Schwurgericht erläuterten, wie sie auf den nun angeklagten Stefan E. angesetzt waren. Um sie zu schützen - angeblich...

1 Bild

Prostituiertenmord: Gibt es genug Indizien für eine Verurteilung?

Kristin Deibl
Kristin Deibl | Augsburg - Süd | am 27.02.2019 | 384 mal gelesen

Augsburg - Die Verhandlung um den Prostituiertenmord geht langsam dem Ende zu. Im April soll das Gericht urteilen, ob Stefan E. wegen Mordes an der Prostituierten Angelika Baron zu lebenslanger Haft verurteilt wird. Beweise gegen den 50-Jährigen gibt es nicht, lediglich Indizien sprechen für seine Schuld. Am gestrigen Verhandlungstag sagten mehrere Polizeibeamte aus, die an den Ermittlungen gegen E. beteiligt waren. Es ist...

1 Bild

Prostituiertenmord: Gehört die vermeintliche Tatwaffe wirklich dem Angeklagten?

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - City | am 14.02.2019 | 514 mal gelesen

Angelika Baron wurde gewürgt und mit einem Möbelfuß geschlagen. Das hölzerne Objekt lag neben der Leiche der Prostituierten, die am 25. September 1993 an einem Bahndamm bei Gessertshausen gefunden wurde. Logische Folgerung: Der, dem der Möbelfuß gehört, ist der Täter. Die Ermittler glauben, das ist Stefan E. Darauf basiert der Hauptteil der Anklage, die den 50-Jährigen derzeit wegen Mordes vor Gericht bringt. Wenngleich man...