Jugendliche schlagen 28-Jährigen in Stadtbergen mit McDonalds-Tablett bewusstlos

In einem Stadtberger Schnellrestaurant haben drei Jugendliche einen 28-Jährigen mit Tabletts bewusstlos geschlagen. (Foto: Symbolbild: Evgenii Vershinin-123rf.com)

Zwei 16- und ein 18-Jähriger haben am Freitag in einer Stadtberger McDonalds-Filiale eine Gruppe weiterer Gäste zunächst verbal provoziert und dann mit Tabletts des Schnellrestaurants angegriffen. Einen 28-Jährigen schlugen die jungen Männer bewusstlos, sein 20-jähriger Bekannter erlitt einen Nasenbeinbruch.

Nachdem die drei Täter die anderen Gäste in den Räumen des Restaurants in der Daimlerstraße zunächst verbal provoziert hatten, verwies der Schichtleiter sie gehen 0.15 Uhr aus dem Gebäude. "Mutmaßlich aus Frust und die Schuld bei den anderen Gästen suchend", so die Polizei, schlugen die drei jungen Männer daraufhin mit Tabletts auf ihre Kontrahenten ein. 

Ein 28-Jähriger ging infolge des Angriffs bewusstlos zu Boden. Die drei Angreifer hätten allerdings nicht von ihrem Opfer abgelassen, sondern diesen weiterhin körperlich angegriffen, schreibt die Polizei. Die Begleiter des 28-Jährigen konnten die Jugendlichen schließlich von weiteren Körperverletzungen gegen ihren Bekannten abhalten. Ein 20-Jähriger erlitt dabei durch einen Schlag mit einem Tablett einen Nasenbeinbruch.

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die drei Beschuldigten eingeleitet. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.