CSU Stadtbergen zieht eine erfreuliche Bilanz

Die neu gewählte Führungsspitze der CSU Stadtbergen mit der CSU-Kreisvorsitzenden Staatssekretärin Carolina Trautner (von links im Bild) Tobias Schmid, Regina Wenzl, Norbert Knoblich, Peter Hagspiel, Dr. Patrick Wenzl und Hella Hille. Foto: Ingrid Strohmayr

NEUWAHLEN/ Tobias Schmid wurde wieder zum Vorsitzenden gewählt. Ihm stehen mit Regina Wenzl, Peter Hagspiel und Norbert Knoblich drei Stellvertreter zur Seite.

Ganz im Zeichen der Neuwahlen stand die Jahreshauptversammlung der CSU Stadtbergen. Ortsvorsitzender Tobias Schmid konnte unter den Mitgliedern Staatssekretärin Carolina Trautner MdL, Stadtbergens Ersten Bürgermeister Paul Metz, wie die Vorsitzenden der CSU Leitershofen und Deuringen Johannes Metz und Elke John begrüßen.
In seinem Rückblick der vergangenen zwei Jahre, die von der Bürgermeister-, Bundestag- und Landtagswahl geprägt waren, können die Stadtberger CSU auf eine Reihe zahlreicher Veranstaltungen im politischen und auch gesellschaftlichen Bereich zurückblicken.
Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wählten die stimmberechtigten Mitglieder erneut Tobias Schmid zum Vorsitzenden. Seine Stellvertreter sind Regina Wenzl, Peter Hagspiel (beide neu) und Norbert Knoblich. Neu im Vorstand sind Schatzmeister Dr. Patrick Wenzl und Schriftführerin Helene Hille. Zu Besitzern wählte die Versammlung Patrick Epping (neu), Hans Goebel, Alexander Götz (neu), Thomas Hofmann, Walter Lindner, Dr. Cornelia Reh, Michaela Schuster, Müjgan Gäkle und Dr. Hans Trautner. Die Kasse wird durch die Revisoren Hans Mayer und Peter Schuster (neu) geprüft.
Der Ortsvorsitzende gab es an diesem Abend einen Ausblick für das laufende Jahr bis zum Jahr 2021. Nach den Europawahlen am 26. Mai 2019 wird die CSU für die Kommunalwahlen am 15. März 2020 die Aufstellung der CSU-Stadtratsliste vorbereiten und das CSU-Kommunalwahlprogramm „Stadtbergen 2040“ auf den Weg bringen. (si)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.