Die Anliegen der älteren Generation stehen im Fokus

Stadtbergens Erster Bürgermeister Paul Metz gratulierte dem neugewählten Seniorenbeirat (von links im Bild): Johann Oberdorfer, Harald Schuster, Raimund Strauch, Renate Klemmer, Josef Kugler, Priska Prues, Kurt Passow, Eugen Frey, Norbert Greim, Christoph Schmid (Kulturamt), Franz Schmid und 2. Bürgermeister Michael Smischek. Foto: Ingrid Strohmayr
SENIORENBEIRAT/ Seit 2003 gibt es in der Stadt Stadtbergen einen Seniorenbeirat als ehrenamtlich tätiges Gremium innerhalb der Selbstverwaltung der Stadt, der alle drei Jahre neu gewählt wird. Zielsetzung ist die umfassende Interessenvertretung der älteren Generation in der Kommune. Durch die Wahl zum Seniorenbeirat entsteht ein parteipolitisch und konfessionell unabhängiges Mandat für diese Interessenwahrnehmung. Der Seniorenbeirat ist Ansprechpartner für ältere Bürger, Stadtrat und Stadtverwaltung, Vereine, kirchliche und gemeinnützige Organisationen von Senioren sowie Begegnungsstätten für Senioren, Alten- und Pflegeheime und Seniorenwohnanlagen.
Alle Senioren ab 60 Jahren waren nun aufgerufen, das Gremium neu zu wählen. „In der Vergangenheit wurde hervorragende Arbeit zum Wohl unserer älteren Bürger geleistet“, freut sich Stadtbergens Erster Bürgermeister Paul Metz, der 59 Wahlberechtigte im Sitzungssaal des Rathaus begrüßen konnte. Der Seniorenwegweiser – eine Broschüre, die umfassend einen Überblick der wichtigen Ansprechpartner, Angebote für Bildung, Freizeit und Kultur, aber auch Tipps und Hilfestellen für das Wohnen im Alter, der Pflege von Angehörigen und vieles mehr aufzeigt - wird vom Seniorenbeirat immer wieder neu überarbeitet und ergänzt. „Besonders geschätzt von unseren Senioren wird auch das regelmäßige Angebot der Spaziergänge, die Begegnungen im Generationentreff (Beim Schlaugraben 6 in Stadtbergen) das von Gesellschaftsnachmittagen mit Spielen, gemeinsamen Singen und auch Handarbeiten mit Stricken, Häkeln und Basteln reicht“, lobt Metz. Vorträge, vorwiegend zu seniorenspezifischen Themen, der Seniorenadvent und auch der Seniorenmittag auf dem Stadtfest runden das Angebot des Seniorenbeirats ab, der für die Anliegen, Wünsche und Interessen der Senioren stets ein offenes Ohr hat.
Bei den anschließenden Neuwahlen wurden Eugen Frey (neu), Norbert Greim, Renate Klemmer, Josef Kugler (neu), Johann Oberdorfer, Kurt Passow (neu), Priska Prues, Franz Schmid, Harald Schuster (neu) und Raimund Strauch in den Seniorenbeirat gewählt. In Kürze wird das Gremium einen neuen Vorsitzenden und Stellvertreter wählen. (si)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.