Erste-Hilfe-Kurs gibt Sicherheit

Für die Ortsvorsitzenden und interessierte Mitglieder organsierte der AWO-Kreisverband Augsburg-Land einen Erste-Hilfe-Kursder dankbar angenommen wurde. Links im Bild Dozentin Natascha Schuschei, die die Erstversorgung anschaulich erläuterte. Foto: Ingrid Strohmayr
Um den Ortsvorsitzenden und Mitgliedern des AWO-Kreisverbandes Augsburg – Land die Sicherheit zu geben, im Notfall richtig zu handeln, veranstaltete der Kreisverband erstmals in den AWO-Räumlichkeiten in der Goethestraße 12 eine Erste-Hilfe-Kurs. Erste Hilfe ist Ehrensache und wird meist mit Unfällen im Straßenverkehr in Verbindung gebracht, doch die meisten Notfälle ereignen sich im unmittelbaren Lebensumfeld. Tatsache ist, dass die meisten Erste-Hilfe-Kurse lange Zeit zurückliegen und das einst erlernte Wissen in Vergessenheit geriet oder auch überholt ist. Nach einer kurzen Einführung in die Erste-Hilfe durch Dozentin Natascha Schuschei vom Kreisverband Augsburg-Land des BRK übten die motivierten „Auffrischungskurs“-Teilnehmer Sofortmaßnahmen, unterschiedliche Verbände, die stabile Seitenlage, Erkennung von Bewusstseinsstörungen, Herz-Lungenwiederbelebung und auch den Einsatz des lebensrettenden Defibrillators nach Anweisung des Geräts zum weiteren Vorgehen. Alois Strohmayr, Kreisvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Augsburg-Land hofft mit Natascha Schuschei, die mit viel Herzblut und Begeisterung den Nachmittag kurzweilig und informativ gestaltete, dass in einem Notfall bis zum Eintreffen der ausgebildeten Hilfskräfte, die erlernten lebensrettenden Sofortmaßnahmen richtig eingesetzt werden können, wobei auch psychische Betreuung des Patienten eine wichtige Rolle einnimmt. Abschließend freuen sich die „Auffrischungskursler“, dass sie neben dem Gefühl besonnen im Ernstfall handeln zu können, auch für den absolvierten Kurs ein Zertifikat bekommen. (si)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.