"Kapriolen mit Juliette"

Karlheinz Lemken und Julia Dahmen, im wahren Leben Vater und Tochter, feiern am 2. Und 3. März im Bürgersaal Stadtbergen Premiere der Komödie „Kapriolen mit Juliette“.
 
Publikumsliebling Julia Dahmen, bekannt aus vielen Fernsehproduktionen, freut sich auf den Tourneestart der „Kapriolen mit Juliette“. Fotos: LEDA-GASTSPIELE

PREMIERE IN STADTBERGEN/ Die neue Komödie mit Julia Dahmen und Karlheinz Lemken – im wirklichen Leben Vater und Tochter – feiert am 2. Und 3. März im Bürgersaal Stadtbergen Premiere.

Ingrid Strohmayr

Bereits mit neun Jahren stand Julia Dahmen erstmals mit ihrem Vater Karlheinz Lemken vor der Kamera. In der ZDF-Kultserie „Aktenzeichen XY-Ungelöst“ spielten sie damals ebenfalls Vater und Tochter. Schon damals weiß das kleine Mädchen mit den großen rehbraunen Augen, dass sie Schauspielerin werden will und erklärte spontan dem Regisseur, warum sie den etwas „hölzernen“ Text im Drehbuch ihrem Alter entsprechend umformuliert hat, sehr zum Amüsement des ganzen Film-Teams. Durch beliebte TV-Serien wie „Alle meine Töchter“, „Marienhof“, „Sturm der Liebe“ oder „Das Traumschiff“ und vielen weiteren Hauptrollen wie „Gegen den Wind“, „Der Bulle von Tölz“, oder „SOKO München“ wird die charismatische Widderfrau und Mutter von drei Söhnen einem Millionenpublikum bekannt. Zusammen mit ihrem fernsehbekannten Vater, den seit 26 Jahren mit Ehefrau Andrea Dahmen in Stadtbergen lebenden Schauspieler Karlheinz Lemken, der den Zuschauern vor allem durch die ARD-Serie „Die Kommissarin“ mit Hannelore Elsner und Rollen im „Tatort“, „Ein Fall für Zwei“, „Der Alte“ oder im „Großstadtrevier“ ein Begriff ist, steht die in München lebende sympathische Powerfrau 2012 erstmals auf der Bühne. Mit dem Psychokrimi „Das Verhör“ von Eddie Cornwell feierten Vater und Tochter an der „Komödie am Bayerischen Hof“ in München und auf anschließender Tournee, unter anderem am renommierten Fritz-Rémond-Theater in Frankfurt, überregional große Erfolge.
Jetzt ist es wieder soweit: Beide sind erneut gemeinsam auf der Bühne zu sehen. „Dieses Mal wird es eine Komödie“, lacht Julia Dahmen und strahlt. Auf „Kapriolen mit Juliette“ (Autor Eddie Cornwell) dürfen sich zu Zuschauer freuen, denn die beiden Schauspieler versprechen in der rasanten Zwei-Personen-Komödie unter der Regie von Michael Wedekind verblüffende Wendungen und einen völlig überraschenden Ausgang. Besonders freut sich TV-Star Karlheinz Lemken auf die Uraufführung der „Kapriolen“ im Bürgersaal Stadtbergen: „Nachdem der Psychokrimi „Das Verhör“ beim Publikum großartig ankam, möchten wir jetzt bei einem erneuten „Heimspiel“ die Theaterbesucher in Stadtbergen mit einer turbulenten Komödie begeistern.“
Zum Inhalt: George, ein junggebliebener Oldie, hat seine junge Bekanntschaft Juliette, die er erst am Abend zuvor im Theater kennengelernt hat, zu sich nach Hause eingeladen. Zu seinem großen Erstaunen ergreift Juliette sofort die Initiative. Ohne Umschweife fängt sie an, mit ihm ungeniert zu flirten. Mal ist sie wild und ungestüm, dann wieder zahm und zerbrechlich. George fühlt sich mit der Situation ein wenig überfordert. Bis er den Spieß umdreht und sie vor Tatsachen stellte, die sie völlig außer Fassung bringen. Ein Abend voller Geheimnisse und Enthüllungen nimmt seinen Lauf….
Die Premiere und der Tourneeauftakt finden am Freitag, 2. März, 19.30 Uhr und am Samstag, 3. März, jeweils um 19.30 Uhr im Bürgersaal Stadtbergen, Hopfengarten 12 statt. Karten gibt es im Rathaus Stadtbergen, Telefon 0821/ 2438-135 und im Internet unter Email buergersaal@stadtbergen.de und www.buergersaal-stadtbergen.de.
Die Aufführung kann auch außerhalb der Tournee in der Spielzeit 2018/2019 unter leda-gastspiele@gmx.de gebucht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.