Die DJK-Leitershofen, der Familienverein

dies ist eines der Leitmotive der Vereinsarbeit, neben der Wertevermittlung, dem sportlichen Expertenwissen, der Förderung von Kindern, Jugend und der Gemeinschaft. Daneben soll der Verein jung, modern und attraktiv agieren und finanziell unabhängig und nachhaltig wirtschaften. Diese Aspekte stellte der 1. Vorstand der DJK Leitershofen Sebastian Kaderk bei seiner Begrüßung zur Jahreshauptversammlung vor.
Die DJK Leitershofen hat bei knapp 1100 Mitgliedern einen Anteil von 52% bei den unter 17-Jährigen. Die Jugend gilt es in die Vereinsarbeit mit einzubinden und auch an die Verantwortung heranzuführen. Dem entsprechend wurde bei den anstehenden Neuwahlen auch auf eine Verjüngung des Vereinsvorstandes gesetzt. Sebastian Bernhart wurde neben Karl Kaiser zum stellvertretenden Vorstand gewählt. Sportwarte sind nun Kathrin Reich und Jonas Kaiser. Neue Besitzer sind Marc Braun und Carola Bischof. Verena Leimer wechselte von der Jugendleitung zum Pressewart.
Vor den Wahlen berichteten die bisherigen Sportwarte über die Aktivitäten im Sommer und Winter vom Nordic Walking bis zum Mountainbiken. Die Skirennmannschaft konnte erneut auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken: Mannschaftswertung des Schöffel-Kids-Cups wurde zum sechsten Mal in Folge gewonnen, weiter wurden zahlreiche individuelle Podestplätze von der Rennmannschaft eingefahren und in den weiteren Allgäuer Rennserien konnten beachtliche Ergebnisse erzielt werden. Die Jugendwarte konnten neben den Skiaktivitäten von Sommerevents, wie Rafting und Mountainbiken berichten, wie auch von den Neuwahlen der Jugendleiter (Lea Kaiser, Michael Hutter) in der Jugendversammlung.
Der Bericht der Kassenwartin Michaela Bernhart spiegelte die solide Haushaltssituation wider, drückte auch den Dank die Stadt Stadtbergen für die Bezuschussungen aus. Das Haus Tirol in Berwang kann sowohl im Sommer wie im Winter eine gute Auslastung ausweisen und trägt sich. So dass in diesem Jahr bereits eine nachhaltige Erneuerung der Heizungsanlage angegangen werden kann.
Der Waldkindergarten und die Waldspielgruppen berichteten von der diesjährigen Mithilfe bei der Vorbereitung des Wasservogels, eines alten Leitershofer Brauchs zu Pfingsten. Die Spenden die der Wasservogel dabei eingenommen hat, kommen dankenswerteweise wieder dem Waldkindergarten zu Gute.
In einem kurzen Beitrag dankte der 2. Bürgermeister der Stadt Stadtbergen Michael Smischek, der DJK-Leitershofen neben dem sportlichen Engagement auch für die Trägerschaft des DJK-Waldkindergartens und der DJK-Waldspielgruppen in Leitershofen und Deuringen.
Den Abschluss der Jahreshauptversammlung bildete traditionsgemäß das anschließende Sommerfest der DJK Leitershofen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.