Augsburg + Mord

1 Bild

Kollegen in Neusässer Wohncontainer getötet: Mordprozess am Augsburger Landgericht hat begonnen

Laura Türk
Laura Türk | Neusäß | vor 5 Tagen | 578 mal gelesen

Ein 24-jähriger Arbeiter eines Neusässer Gerüstbau-Unternehmens wurde im Februar 2019 in seinem Wohncontainer brutal getötet. Nun muss sich sein 34-jähriger ehemaliger Kollege wegen Mordverdachts am Augsburger Landgericht verantworten. Fünf Prozesstage sind angesetzt, zahlreiche Zeugen sollen aussagen. Eigentlich will er sich an den Anblick gar nicht so genau erinnern, sagt ein Zeuge am Donnerstag am Augsburger Landgericht....

2 Bilder

Nach tödlicher Attacke am Augsburger Kö: Zwei 17-Jährige festgenommen

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - City | am 08.12.2019 | 5519 mal gelesen

Augsburg: Am Freitagabend gegen 22.40 Uhr kam es, wie berichtet, am Augsburger Königsplatz zu einer folgenschweren Auseinandersetzung, bei der ein 49-jähriger Mann aus dem Landkreis Augsburg ums Leben kam. Er arbeitete bei der Berufsfeuerwehr Augsburg. Nach intensiven Ermittlungsarbeiten meldete die Polizei jetzt am Sonntagnachmittag die Festnahme von zwei 17 Jahre alten Jugendlichen. Opfer arbeitete bei der...

1 Bild

Tödlicher Streit am Augsburger Königsplatz: 20-köpfige Ermittlungsgruppe eingesetzt 2

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - City | am 07.12.2019 | 12453 mal gelesen

Update: Die Polizei konnte am Sonntagnachmittag die Festnahme zweier Tatverdächtiger vermelden. Augsburg: Wie berichtet, kam es am Freitagabend gegen 22.40 Uhr am Augsburger Königsplatz zu einer folgenschweren Auseinandersetzung, bei der ein 49-jähriger Mann aus dem Landkreis Augsburg getötet wurde. Zwischenzeitlich hat die Kripo eine 20-köpfige Ermittlungsgruppe eingesetzt. Die Beamten konzentrieren sich derzeit auf die...

2 Bilder

DER SCHRIFTSTELLER UND DER TOD - Der zweite Augsburg-Krimi von Alfred Wallon

Alfred Wallon
Alfred Wallon | Augsburg - City | am 28.08.2019 | 317 mal gelesen

Alfred Wallons erster Augsburg-Krimi DAS AUGSBURG-EXPERIMENT erschien vor einem Jahr. Nun ist der zweite Krimi an den Start gegangen. Der Titel: DER SCHRIFTSTELLER UND DER TOD. Ein markanter Titel und ein ebensolcher Inhalt. „Ich wollte diesmal etwas sehr Abgründiges schreiben“, sagt Alfred Wallon. „Stellen wir uns einfach mal einen Schriftsteller vor, der viele Jahre lang immer nur ganz bescheidene Erfolge mit seinen...

1 Bild

Augsburger Staatsanwaltschaft hält Wiederaufnahme im "Mordfall Böhringer" für unzulässig

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 21.08.2019 | 748 mal gelesen

Vor rund 13 Jahren wurde die 59-jährige Parkhaus-Millionärin Charlotte Böhringer in ihrem Penthouse in München ermordet. Das Landgericht München I verurteilte für die Tat nach einem Indizienprozess ihren Neffen Benedikt T. Dieser bestreitet seine Schuld. Bereits 2014 stellte er am Augsburger Landgericht einen Antrag auf die Wiederaufnahme des Verfahrens. Dieser wurde damals abgelehnt. Sollte es zu einer erneuten...

1 Bild

Lesespaß: Schwaben-Krimi im Mittelalter - Teil 3

Kiara Lameika
Kiara Lameika | Augsburg - City | am 07.04.2019 | 145 mal gelesen

Die vorherigen Abschnitte der Leseprobe finden Sie hier: Teil 1 und Teil 2 Teil 3 der Leseprobe: 1499, Augsburg. Der dreizehnjährige Mathes will einen Mord aufklären. ...Was das wohl sein mochte? Ein plötzliches Stöhnen riss mich aus meinen Überlegungen, während ich den Stein in meiner Tasche verstaute. Aaron stand neben mir, konnte aber anscheinend seine Augen kaum offenhalten. Seine Knie fingen an zu wackeln,...

2 Bilder

Plädoyers im Prostituiertenmord: Staatsanwältin fordert lebenslang für Stefan E. - Verteidiger Freispruch

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - City | am 01.04.2019 | 365 mal gelesen

Als Staatsanwältin Martina Neuhierl am Montagvormittag ihr gut einstündiges Plädoyer beendet, fordert sie eine lebenslange Freiheitsstrafe für Stefan E. Sie ist überzeugt, dass der 50-jährige Angeklagte vor 25 Jahren die Prostituierte Angelika Baron getötet hat. Und nicht nur das. Nach ihrer Auffassung war es heimtückischer Mord aus Habgier. Außerdem vertritt sie die Auffassung, dass Stefan E. 2017 eine Bekannte vergewaltigt...

1 Bild

Lesespaß: Schwaben-Krimi im Mittelalter - Teil 2

Kiara Lameika
Kiara Lameika | Augsburg - City | am 30.03.2019 | 154 mal gelesen

Den ersten Abschnitt finden Sie hier: Teil 1 Teil 2 der Leseprobe: 1499, Augsburg. Der dreizehnjährige Mathes will einen Mord aufklären. ...Das dachte ich zumindest - doch jetzt raste mein Herz. Dazu kam das mulmige Gefühl, unter der Erde zu sein, begleitet von einem Mann - noch dazu ein Jude, den ich nicht einmal richtig kannte. Unversehens endete die Treppe und wir gingen einen engen Gang entlang, an dem sich...

1 Bild

Lesespaß: Schwaben-Krimi im Mittelalter Teil 1

Kiara Lameika
Kiara Lameika | Augsburg - City | am 22.03.2019 | 193 mal gelesen

Teil 1 der Leseprobe: 1499, Augsburg. Der dreizehnjährige Mathes will einen Mord aufklären. Das Licht der Laterne erhellte den kleinen Raum, der mit allerlei Kisten und unterschiedlichen Gerätschaften, die zur Pflege des Friedhofes benötigt wurden, gefüllt war. Auf dem Boden bemerkte ich eine Falltür, an der sich Aaron sogleich zu schaffen machte. Als sich mit quietschendem Geräusch die Luke öffnete, fiel mein Blick...

1 Bild

Was geschah vor dem Prostituiertenmord? Ehemalige Freier sagen aus

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - City | am 17.01.2019 | 473 mal gelesen

Augsburg - Es ist etwas viel verlangt von den Freiern, die vor 25 Jahren Kontakt zu Angelika Baron hatten, sich heute noch an Details zu erinnern. 31 Sitzungstage hat das Landgericht für die Verhandlung im Fall des sogenannten Prostituiertenmords vorgesehen, denn 124 Zeugen will die achte Strafkammer unter Vorsitz von Richterin Susanne Riedel-Mitterwieser vernehmen. Darunter befinden sich zahlreiche Kunden der Dirne. Ein...

1 Bild

25 Jahre nach Mord an Augsburger Prostituierten: Verhandlungstermine gegen 50-jährigen Verdächtigen stehen fest

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 13.09.2018 | 501 mal gelesen

Es war ebenfalls ein September, im Jahr 1993, als ein Spaziergänger die Leiche einer Augsburger Prostituierten in einem Straßengraben fand. Seit nun 25 Jahren wurde für den Mord an der dreifachen Mutter kein Täter verurteilt - die Ermittlungen der Polizei blieben ohne Erfolg. Erst 2017 ergab sich ein Verdacht gegen einen 50-Jährigen. Im Juni 2018 erhob die Staatsanwaltschaft Anklage, nun stehen die Termine für die...

1 Bild

Mordprozess gegen Friedberger Horst K.: Die Plädoyers

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Friedberg | am 16.11.2016 | 1133 mal gelesen

Augsburg - "Ich möchte mich von ganzem Herzen bei den Schwestern meiner Frau dafür entschuldigen, was ich getan habe, und wie viel Schmerz und Leid ich gebracht habe." Horst K. hat von Anfang an gestanden, seine Frau Grace (37) ermordet und anschließend zerstückelt zu haben. Am Dienstag wandte er sich zum ersten Mal direkt an die Hinterbliebenen: "Ich bereue es zutiefst und würde alles tun, um es rückgängig zu machen. Ich...

1 Bild

Mordprozess gegen Friedberger Horst K.: Von Eheproblemen hat niemand etwas mitbekommen

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Friedberg | am 27.10.2016 | 278 mal gelesen

Vor genau einem Jahr meldete sich Grace K. zum letzten Mal auf ihrer Facebookseite. Sie, die Kochen und Backen liebte, hatte French Macarons hergestellt, ein Baisergebäck, mit einer Füllung aus Mango-Buttercreme, und freute sich über das gelungene Ergebnis. "Stress reliever" schrieb sie scherzhaft dazu. Ihr Auftritt im Internet ist noch immer online, jetzt, ein Jahr nach ihrem gewaltsamen Tod. Auch der zweite Tag im...

1 Bild

Ehefrau zerstückelt: Neue Details zur Friedberger Tragödie

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 15.01.2016 | 1670 mal gelesen

Als Horst K. aus Thailand zurückkehrte und am vergangenen Freitag am Frankfurter Flughafen landete, „war der Wunsch zu büßen schon da“. Das sagt Dr. Bernd Scharinger, der Pflichtverteidiger des mutmaßlichen Mörders seiner eigenen Ehefrau. Sein Mandant bereue die grausame Tat zutiefst und sei sich bewusst, dass es dafür nur eine lebenslange Freiheitsstrafe geben könne – sofern der 53-jährige Friedberger zur Tatzeit schuldfähig...