1 Bild

Landtagsfraktion der Grünen kritisiert AKW-Betreiber: Anlage in Gundremmingen soll unzulässig viel Strom eingespeist haben

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 31.05.2017 | 111 mal gelesen

Die Fraktion der Grünen im Bayerischen Landtag wirft den Betreibern des Atomkraftwerkes Gundremmingen vor, die Reaktoren des größten Kernkraftwerkes Deutschlands innerhalb der vergangenen eineinhalb Jahre "regelrecht überheizt" zu haben. So äußert sich der Grünen-Energieexperte Martin Stümpfig gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Die RWE, der Energiekonzern hinter Gundremmingen, weist diesen Vorwurf zurück: Es handele sich...

10 Bilder

30 Jahre nach Tschernobyl, Gundremmingen sofort abschalten!

Peter Rauscher
Peter Rauscher | Augsburg - City | am 26.04.2016 | 129 mal gelesen

AKW Gundremmingen – gefährlich und alt Rund 700 Menschen demonstrierten am letzten Samstag für die baldige Abschaltung des Atomkraftwerks in Gundremmingen. Geplant ist, dass der Block B Ende 2017 und Block C Ende 2021 vom Netz gehen soll. Mitte der 1980er Jahre gingen beide Blöcke in Betrieb und sie sind mittlerweile alt und abgenutzt. Das AKW in Gundremmingen hat in den vergangenen vier Jahren mehr Störfälle gehabt, als...

1 Bild

Augsburgs Grüne fordern: Gundremmingen sofort abschalten!

Peter Rauscher
Peter Rauscher | Augsburg - City | am 19.04.2016 | 80 mal gelesen

Augsburgs GRÜNE rufen zur Anti-Atom-Demo am 23. April auf! Gundremmingen sofort abschalten! „In Irsching steht ein modernes Gaskraftwerk mit derselben Kapazität für Stromerzeugung weitgehend still und das AKW Gundremmingen wird künstlich am Leben erhalten. Dieses unnötige Risiko ist unverantwortlich“, so Peter Rauscher Vorsitzender der Augsburger GRÜNEN. „Im AKW Gundremmingen wird weiter hochradioaktiver Atommüll...

1 Bild

Atom-Kongress: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?

Christine Kamm
Christine Kamm | Augsburg - City | am 07.04.2016 | 43 mal gelesen

Augsburg: Hotel am alten Park | Die Atomkatastrophe von Fukushima im März 2011 hat eine Kehrtwende in der Atompolitik der Bundeskanzlerin ausgelöst. Die noch im Oktober 2010 durchgepeitschte Laufzeitverlängerung wurde wieder kassiert und auch die Kanzlerin kehrte mehr oder weniger zum langfristigen Atomausstieg der rot-grünen Koalition aus dem Jahr 2000 zurück. Im Bewusstsein vieler Leute ist damit die Gefahr gebannt. Statt 17 Reaktoren laufen in...

1 Bild

Gundremmingen – bis zu 20 Jahre alter Atommüll im Abklingbecken

Christine Kamm
Christine Kamm | Augsburg - City | am 07.04.2016 | 106 mal gelesen

In Gundremmingen werden die Abklingbecken zweckentfremdet. Verantwortungsloser Umgang mit Atommüll muss sofort beendet werden. 4.458 Brennelemente insgesamt; viele lagern dort bereits seit 1986 In Gundremmingen werden die Abklingbecken zweckentfremdet. Dies zeigt eine Anfrage der der Augsburger Grünen-Abgeordneten Christine Kamm. So lagern im Brennelementlagerbecken des Atomkraftwerks Gundremmingen, Block B (KGG B) 2.220,...