Betrug + Gericht

1 Bild

Konrektor aus dem Landkreis Aichach-Friedberg gab Abschlusssprüfungen an Schüler weiter

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Friedberg | am 16.05.2019 | 609 mal gelesen

Wovon vermutlich jeder Schüler in seiner Schulzeit träumt, wurde für einen Jungen aus der Region wahr. Vor seinen Abschlusssprüfungen bekam er die Aufgaben samt Musterlösung ausgehändigt. Für den Verursacher hat der Vorfall weitreichende Folgen: Er hat seinen Job als Konrektor und Lehrer an einer Realschule im Landkreis Aichach-Friedberg bereits verloren. Der Beamtenstatus dürfte bald folgen. Nun wurde er vor den Augen seiner...

1 Bild

Alles nur geklaut? Augsburger Besitzer eines Tonstudios vor Gericht

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - City | am 13.02.2019 | 343 mal gelesen

Der Besitzer eines Tonstudios soll Unterschriften von Künstlern gefälscht haben. Hat er von fremden Hits finanziell profitiert? Das versucht derzeit das Amtsgericht Augsburg herauszufinden. Sie war in Bosnien eine bekannte Sängerin. So wie Helene Fischer hierzulande, meint ein Zeuge. Jetzt ist sie Putzfrau. "Du hast meine Lieder gestohlen. Du hast mein Leben zerstört" - Die 52-Jährige weint, als sie das zu dem...

1 Bild

Prozessauftakt: Vereinsvorstände der Kinderkrebshilfe wegen Betrugs vor Gericht

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - City | am 07.02.2019 | 485 mal gelesen

Sie sammelten fleißig Spenden, vorgeblich, um damit krebskranken Kindern zu helfen. Das Geld, so wirft es die Staatsanwältin Andrea Hobert der 50-Jährigen und ihrem 39 Jahre alten Mann, von dem sie getrennt lebt, vor, sei zum Großteil nie bei den Hilfsbedürftigen angekommen. Gestern begann der Prozess gegen die zwei Vorstände der Kinderkrebshilfe Bayern e.V. Das ehemalige Paar hat sich wegen Betrugs und Untreue vor dem...

1 Bild

"Katastrophale Zustände": Ehemaliger Leiter des Nordfriedhofs wegen Betrugs und Untreue vor Gericht 1

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - Süd | am 01.10.2018 | 503 mal gelesen

Augsburg - Haben städtische Mitarbeiter des Nordfriedhofs in die eigene Tasche gewirtschaftet? Diese Frage ist noch immer offen. Es waren einmal sechs Angeklagte, vier davon Vorstandsmitglieder beziehungsweise Chef der Innenstadt-CSU. Nun ist nur noch einer übrig, dem vorgeworfen wird, im Zuge von Grabauflösungen in die eigene Tasche gewirtschaftet zu haben. Gerd Koller, der ehemalige Leiter des Nordfriedhofs, muss sich seit...

1 Bild

Nötigung und Betrug: Bekannter Augsburger Geschäftsmann zu Bewährungsstrafe verurteilt

Kristin Deibl
Kristin Deibl | Augsburg - Süd | am 05.07.2018 | 743 mal gelesen

Der 41-jährige Angeklagte war in Augsburg lange ein bekanntes Gesicht. Er galt als Vertreter gesellschaftlicher Kreise, Unterstützer der CSU und Vertrauter von Oberbürgermeister Kurt Gribl. Nun sitzt er wegen Nötigung und Betrug vor dem Augsburger Amtsgericht – und legt ein umfassendes Geständnis ab. Das Schöffengericht unter Vorsitz von Richter Thomas Müller-Froelich verurteilt den ehemaligen Versicherungsvertreter zu einer...

1 Bild

Um 275.000 Euro betrogen: Händler verkauft Autos, die er nicht besitzt

Laura Türk
Laura Türk | Augsburg - City | am 04.07.2018 | 224 mal gelesen

Wegen Betrugs in drei Fällen wurde am Mittwoch am Amtsgericht Augsburg ein 43-Jähriger verurteilt. Der gelernte Schweißer hatte nie in diesem Beruf gearbeitet, sondern stattdessen als Autohändler sein Geld verdient. Im Jahr 2011 gab er an mehrere Autos, die er angeblich ersteigert hatte, an zwei verschiedene Händler in Aichach verkaufen zu wollen. Er verlangte Anzahlungen in Höhe von insgesamt 275 000 Euro, die er auch bekam....

1 Bild

Illegale Geschäfte auf dem Nordfriedhof: Bewährungsstrafen für vier Angeklagte

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - Nord/West | am 18.06.2018 | 537 mal gelesen

Mehrfacher Betrug und ein Fall von Unterschlagungen auf dem Augsburger Nordfriedhof. Verfahren gegen ehemaligen Friedhofsleiter abgetrennt. Für die Besitzer aufzulassender Gräber war es ein Service: Für je nach Größe 150 beziehungsweise 250 Euro - ein Steinmetzbetrieb hätte mehr verlangt - wurden ihnen die Sorgen abgenommen und Mitarbeiter des Nordfriedhofs kümmerten sich um alles, vom Planieren der nicht mehr benötigten...

1 Bild

Pfarrer betrogen: 44-Jähriger muss ein Jahr und neun Monate in Haft

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - Süd | am 30.04.2018 | 206 mal gelesen

Augsburg (mg) Ein Jahr und neun Monate Haft: So lautet das Urteil, das Richter Alexander Müller gestern am Amtsgericht Augsburg wegen Betrugs in vier Fällen und versuchten Betrugs gegen einen 44-Jährigen verhängte. Der Richter ist überzeugt, dass der Mann einen emeritierten Geistlichen um 15 500 Euro betrogen hat - und beinahe um weitere 36 000 Euro erleichtert hätte, wenn das nicht aufmerksame Bankmitarbeiter verhindert...

1 Bild

Kunden Schrottautos verkauft: 37-Jähriger in Augsburg zu Bewährungsstrafe verurteilt

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - City | am 15.04.2018 | 220 mal gelesen

Sie hatten nicht allzu viel Geld für ein schickes Auto übrig und glaubten, bei einem Händler aus dem nördlichen Landkreis Augsburg könnten sie ein Schnäppchen machen: Zahlreiche Kunden fielen auf den 37-Jährigen herein, denn sie ahnten nicht, dass sie Fahrzeuge kauften, die schon Unfälle hinter sich hatten. Jetzt hatte sich der Mann wegen Betrugs in zehn Fällen und sechs Urkundenfälschungen am Amtsgericht Augsburg zu...

1 Bild

Stecker zu spät gezogen: Geschäftsführer der Königstherme zu einem Jahr und sechs Monaten verurteilt

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - Süd | am 19.09.2017 | 264 mal gelesen

Bei einer Gerichtsverhandlung werden die Weichen für das Urteil nicht selten hinter geschlossenen Türen gestellt. So war es auch heute. Vor einem Augsburger Schöffengericht, unter Vorsitz von Thomas Kirschner, musste sich der Betreiber und ehemalige Geschäftsführer der Königstherme in Königsbrunn verantworten. Insolvenzverschleppung und Betrug in 62 Fällen warf ihm Staatsanwalt Benjamin Rüdiger vor. Damit nicht genug. Weil es...

1 Bild

Beamter prellt Stadt um 10.000 Euro: 49-Jähriger kommt mit Bewährungstrafe davon

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 17.05.2017 | 254 mal gelesen

Hemmungslos betrogen und ausgenützt hat ein Beamter seinen Arbeitgeber, die Stadt Augsburg. Dafür bekam er gestern vor dem Schöffengericht in Augsburg die Quittung: Ein Jahr und sieben Monate Haft. Die Strafe wird zur Bewährung ausgesetzt. Allein für die Verlesung der Anklageschrift brauchte Staatsanwalt Benjamin Rüdiger knapp eine halbe Stunde. Danach war erstmal Schluss. Auf Antrag von Rechtsanwältin Ulrike Paul zogen...