1 Bild

Bergflockenblume mit Hummel

kevin lederle
kevin lederle | Königsbrunn | am 03.06.2018 | 9 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Botanischer Garten

kevin lederle
kevin lederle | Königsbrunn | am 30.05.2018 | 1 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Tulpenblüte Augsburg

kevin lederle
kevin lederle | Königsbrunn | am 30.05.2018 | 2 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Biene im Garten

kevin lederle
kevin lederle | Königsbrunn | am 27.05.2018 | 7 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Glockenblume auf Königsbrunner Heide

kevin lederle
kevin lederle | Königsbrunn | am 24.05.2018 | 2 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Fingerhut

kevin lederle
kevin lederle | Königsbrunn | am 24.05.2018 | 2 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Borretsch auf Königsbrunner Heide

kevin lederle
kevin lederle | Königsbrunn | am 24.05.2018 | 5 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Blauer Eisenhut

kevin lederle
kevin lederle | Königsbrunn | am 24.05.2018 | 4 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Bitteres Schaumkraut

kevin lederle
kevin lederle | Königsbrunn | am 24.05.2018 | 3 mal gelesen

Schnappschuss

3 Bilder

Duft aus Blütenkelchen

Naturschutz / Drei Tipps für Naturvielfalt im eigenen Garten Augsburg. „Denken Sie jetzt bei Arbeiten im Garten an die Natur und an die Insekten und Vögel, die in ihr und von ihr leben“, appelliert Sabina Gaßner, Geschäftsführerin des Tierschutzvereins, an alle Freunde der heimischen Flora und Fauna. So genanntes Unkraut ist für Klein- und Kleinstlebewesen enorm wichtig. Manche Schmetterlingsarten sind auf Brennnesseln...

2 Bilder

Mit richtiger Pflege der Straßenränder die Artenvielfalt erhöhen

Wolfhard von Thienen
Wolfhard von Thienen | Mering | am 05.07.2017 | 306 mal gelesen

Mulch-Wahn und Ordnungsliebe zerstören die Natur "Mulchen", so wird es genannt, wenn an Straßenrändern gemäht wird und das Schnittgut liegenbleibt und verrotet. Das mag im Gemüsegarten Sinn machen, um den Boden mit Nährstoffen anzureichern. Beim Mulchen auf Freiflächen und an Weg- und Ackerrändern dagegen wird dabei alles frikassiert, was nicht fliehen kann und was die „Ordnung“ stört. Unzählige Kleintiere, Eidechsen,...