Chile

2 Bilder

Diavortrag über Nord-Chile beim Meringer Alpenverein

Maria Walch
Maria Walch | Mering | am 16.01.2018 | 31 mal gelesen

Mering: Papst-Johannes Haus | Der Kissinger Herbert Schön, Naturschutzwart des Alpenvereins Mering, berichtet beim nächsten Diavortrag der Sektion über seine mehr als zwei Monate dauernde abenteuerliche Reise im Norden Chiles. Seine Bilder zeigen Salzseen, Vulkane und die Besteigung von Sechstausendern in der Atacama-Wüste. Der Vortrag „Chile – Land am Ende der Welt“ findet statt am Dienstag, den 6. Februar, um 20 Uhr im Papst-Johannes-Haus in Mering.

3 Bilder

Abenteuer in Chile: Diavortag von Herbert Schön

Maria Walch
Maria Walch | Mering | am 16.01.2018 | 44 mal gelesen

Mering: Papst-Johannes Haus | Als Naturschutzwart des Meringer Alpenvereins liebt der Kissinger Herbert Schön die heimatliche Landschaft, etwa wenn er sich um die Wanderwege bei Kissing und Mering kümmert. Und er ist auch der Geselligkeit bei Zusammenkünften im Vereinsheim an der Kletterwand und gemeinsamen Bergtouren keineswegs abgeneigt. Aber alle paar Jahre überkommt ihn Fernweh und die Sehnsucht nach Einsamkeit. Dann macht er sich auch noch mit 70...

6 Bilder

Fotojournalisten holten die Anden in die Stadthalle Schwabmünchen

Ingrid Küchle
Ingrid Küchle | Schwabmünchen | am 21.05.2017 | 30 mal gelesen

Ein volles Haus hatte der Weltladen Lech-Wertach, als er sein 20-jähriges Laden-Jubiläum mit einer Multivisionsshow über die Anden feierte. Die beiden Fotojournalisten Jutta Ulmer und Michael Wolfsteiner aus Frankfurt berichteten über ihre Reisen zum längsten Gebirge der Welt. Unterhaltsam und mit aussagekräftigen Bildern versetzten Ulmer und Wolfsteiner die rund 160 Besucher der Stadthalle Schwabmünchen ins Hochland...

1 Bild

Dr. Dieter Strauss, Chile unter Salvador Allende, General Pinochet und die derzeitige Demokratisierung. Vortrag.

Stefan Mack
Stefan Mack | Augsburg - City | am 22.05.2016 | 34 mal gelesen

Augsburg: Annahof | Klopfzeichen der Vergangenheit. Ein Vortrag des ehemaligen Leiters des Goetheinstituts in Chile zur Zeitgeschichte. Eintritt frei - Spenden erwünscht. Chile, das Land mit der „unmöglichen Geografie“, mit einer Breite zwischen 70 bis 150 km und einer extremen Länge von über 4000 km zwischen dem ewigen Eis im Süden und der trockensten Wüste der Welt im Norden. Chile war Ende des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20....