1 Bild

Die Augsburger Grünen sind sich uneins

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 10.07.2015 | 36 mal gelesen

Eine Gruppe der Augsburger Grünen um Umweltreferent Reiner Erben hat sich in einem Offenen Brief für die Stadtwerke-Fusion ausgesprochen. Zu den Unterzeichnern zählt auch die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth. Mit dem Stadtverband Augsburg war das nicht abgesprochen. Entsprechend harsch fällt die Reaktion aus. "Mit Bedauern stellen wir fest, dass einige Parteimitglieder und Mandatsträger kurz vor dem Bürgerentscheid...

1 Bild

Fusion: Grüne wollen das Ratsbegehren

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 11.03.2015 | 15 mal gelesen

Die Augsburger Grünen haben das Bürgerbegehren auf seine Rechtmäßigkeit prüfen lassen. Deshalb wollen sie einen Antrag auf ein Ratsbegehren zur möglichen Fusion zwischen Erdgas Schwaben und der Energiesparte der Stadtwerke Augsburg einbringen. Der Gutachter, den die Grünen beauftragt haben, kommt zu dem Schluss, dass das Bürgerbegehren in seiner jetzigen Form rechtlich unzulässig ist, das haben die Augsburger Grünen in...

1 Bild

Grüne im Visier: Hat Gribl sie "gekauft"?

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 05.03.2015 | 20 mal gelesen

Es sind schwere Vorwürfe, die derzeit gegen die Augsburger Grünen erhoben werden. Mit ihrem Ja zur Energiefusion sollen sie sich ihre Kooperation an der Regierung, inklusive Referenten- und Aufsichtsratsposten, erkauft haben. Medienberichten zufolge sollen die Grünen für die CSU nach den Kommunalwahlen im Frühjahr 2014 nicht als Partner in Frage gekommen sein, hätten sie sich gegen die mögliche Fusion der beiden Augsburger...

1 Bild

Fusion: Grüne fordern mehr Transparenz

StadtZeitung Augsburg
StadtZeitung Augsburg | Augsburg - City | am 17.02.2015 | 6 mal gelesen

Die Stadtratsfraktion der Grünen hat beantragt, den nicht-öffentlich gefassten Beschluss zur weiteren Prüfung einer Fusion oder Kooperation der Energiesparte der Stadtwerke mit Erdgas Schwaben öffentlich zu machen. Fraktionsvorsitzende Martina Wild sagte: "In der Stadtratssitzung hatten wir beantragt, den Beschluss öffentlich zu fassen, dies wurde aber mit dem Argument der gleichzeitig vorgestellten Machbarkeitsstudie und...