Mädchenbeschneidung

5 Bilder

Wir blicken zurück auf zwei erfolgreiche Aktionstage zum Thema FGM !

Augsburg: Universität Augsburg | Den Höhepunkt unserer Aktionstage zum Thema weibliche Genitalverstümmelung bildete der Vortrag 'Bildung statt Beschneidung'. Frau Dr. Eiman Tahir (Gynäkologin) sowie Frau Faduma Korn (Dolmetscherin, Aktivistin, Autorin und selbst Betroffene) setzen sich mit dem Verein Nala e.V. gegen weibliche Genitalbeschneidung ein. Wir konnten diese interessanten Persönlichkeiten kennenlernen und einem hoch informativen sowie persönlich...

1 Bild

Sozialer Druck!?! Stop FGM

Vollzogen wird es meistens von Frauen, die für die Beschneidung fast immer Rasierklingen oder gewöhnliche Messer verwenden. «Zwei Drittel der Mädchen haben chronische Probleme wegen der Geschlechtsbeschneidung, sie haben Mühe zu urinieren und leiden während der Periode. Geschlechtsbeschneidung ist Gewalt an den Frauen, sie ist unmenschlich.» Amna Abdel Rahman. https://www.facebook.com/events/257734781543931/ Sozialer...

1 Bild

FGM

„Nicht nur in Afrika - auch in Europa. Und auch in Deutschland. Am weitesten verbreitet ist dieser uralte Brauch in 28 von 54 afrikanischen Ländern. Vor allem in Ostafrika - Somalia, Sudan, Äthiopien, Dschibuti und in Teilen Ägyptens - sind zwischen 90 Prozent und 100 Prozent aller Frauen beschnitten. Und zwar mit der schlimmsten aller Varianten - mit der sogenannten pharaonischen Beschneidung. Dabei werden erst die Klitoris...

1 Bild

Bildung statt Beschneidung!

Vortrag & Diskussion Bildung statt Beschneidung! Fadumo Korn (Aktivistin & Autorin) und Dr. Eiman Tahir (Gynäkologin) setzen sich mit dem Verein NALA e.V. gegen weibliche Genitalbeschneidung in afrikanischen Ländern, aber auch in Deutschland und weltweit ein. Nach einem Vortrag über Hintergründe und Zusammenhänge, sowie eine medizinische Betrachtung von Beschneidung ist noch genug Zeit für eine breite...

1 Bild

Auftaktveranstaltungen: Bildung statt Beschneidung

Augsburg: Universität Augsburg | Im Rahmen der Veranstaltung Vortrag & Diskussion: Bildung statt Beschneidung! sollen im Vorfeld am 25. und 26. Oktober Veranstaltungen zum Thema Female Genital Mutilation (weibliche Genitalverstümmelung) stattfinden. Das Bild entstand in Kooperation mit unserer Twinninggruppe in Ghana: My body my rights! Vom 25. Oktober ab 14 Uhr bis zum 26. Oktober um 23 Uhr wird im Hörsaalzentrum (links bei der Recyclingstation) die...

Motive für Genitalverstümmelung

Gewalt gegen Frauen ist ein weit verbreitetes strukturelles Phänomen. Weibliche Genitalverstümmelung ist eines der schwerwiegendsten Beispiele dafür. Was sind die Motive für diese Praktiken? Bildung statt Beschneidung! 26.10.2018, 19.00 Uhr, Hörsaal II Universität Augsburg https://www.facebook.com/events/257734781543931/ Häufiges Rechtfertigungsmuster für die Verstümmelung der weiblichen Geschlechtsorgane ist die...

Menschenrechte und Genitalverstümmelung

Wir möchten, dass jedes Mädchen und jede Frau weltweit das Recht und die Möglichkeit auf ein selbstbestimmtes Leben hat. Was fordert Amnesty International? Bildung statt Beschneidung! 26.10.2018, 19.00 Uhr, Hörsaal II Universität Augsburg https://www.facebook.com/events/257734781543931/ Weibliche Genitalverstümmelung verletzt sowohl zivile und politische, wie auch soziale und kulturelle Menschenrechte von Frauen, wie...

FMG auch in Deutschland!

In welchen Ländern wird Mädchenbeschneidung/ FGM praktiziert? Bildung statt Beschneidung! 26.10.2018, 19.00 Uhr, Hörsaal II Universität Augsburg https://www.facebook.com/events/257734781543931/ Weibliche Genitalverstümmelungen werden nicht nur in 28 Staaten Afrikas, sondern auch in einigen arabischen und auch asiatischen Staaten (z. B. in Teilen Malaysias) praktiziert. Aufgrund von Zuwanderung wird die weibliche...

Formen FMG

Sehr oft werden Mädchen während der Sommerferien in ihre Heimat geschickt und gezwungen, sich einer Genitalverstümmelung zu unterziehen, um u.a. ihre Heiratsfähigkeit und ihren sozialen Status zu sichern. Dabei sind es oft andere Frauen, so genannte Beschneiderinnen, die diese Eingriffe vornehmen und hierfür häufig hohes gesellschaftliches Ansehen genießen. Welche Formen gibt es? Bildung statt Beschneidung! 26.10.2018,...

1 Bild

Bildung statt Beschneidung!

Was bedeutet Weibliche Genitalverstümmelung? Bei dem Begriff weibliche Genitalverstümmelung (im Englischem FGM = Female Genital Mutilation oder FGC = Female Genital Cuttings) gilt es verschiedene Formen dieser traditionellen Praxis zu unterscheiden. Bei allen Formen werden irreversibel und partiell oder vollständig die weiblichen Geschlechtsorgane unter meist unhygienischen und damit lebensbedrohlichen Bedingungen...

1 Bild

Bildung statt Beschneidung!

Die Pflicht zur weiblichen Genitalverstümmelung wird von Generation zu Generation weitergegeben. Setzt sich Amnesty aktiv gegen Genitalverstümmelung ein?! Erfahre mehr, nehme teil an Vortrag und Diskussion. Bildung statt Beschneidung! 26.10.2018, 19.00 Uhr, Hörsaal II Universität Augsburg https://www.facebook.com/events/257734781543931/

1 Bild

Wahl der Worte!

Wahl der Worte! Es gibt viele Begriffe, die versuchen, in Worte zu fassen, worunter weltweit rund 200 Millionen Mädchen und Frauen leiden. In der deutschen Debatte sind die Begriffe »weibliche Genitalverstümmelung« und »Beschneidung« am weitesten verbreitet. Doch wodurch unterscheiden sich die Begriffe, und spielt es überhaupt eine Rolle, welche Bezeichnung verwendet wird? Schau vorbei und erfahre mehr. Bildung statt...