Wilderei

1 Bild

Zwei Hunde erschossen: Gericht spricht Jäger schuldig

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - Süd | am 02.10.2019 | 3652 mal gelesen

Im Fall des Jägers, der am Mittwoch wegen eines Vergehens gegen das Tierschutzgesetz vor dem Augsburger Amtsgericht stand, ist nun ein Urteil gefallen. 4500 Euro Strafe soll der 53-Jährige zahlen, außerdem verliert er seinen Jagdschein.  Der Mann hat im Juli 2018 in Königsbrunn zwei Hunde erschossen. In der Verhandlung ging es um die Frage, ob die beiden Hunde gewildert haben oder ob der 53-Jährige sie zu Unrecht...

1 Bild

Zwei Hunde erschossen: Prozess gegen Jäger startet in Augsburg

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 02.10.2019 | 365 mal gelesen

Haben die Tiere gewildert oder hat ein Jäger zu unrecht die beiden Hunde in Königsbrunn getötet? Dieser Frage geht seit Mittwoch das Amtsgericht Augsburg nach. Dem Jäger wird ein Vergehen gegen das Tierschutzgesetz vorgeworfen, er hat im Juli 2018 in Königsbrunn zwei Hunde erschossen, die seiner Meinung nach wilderten.  Gemäß Paragraph 42 Bayerisches Jagdgesetz darf ein Jäger Hunde und Katzen töten – jedoch nur, wenn sie...

1 Bild

Jäger erschießt zwei Hunde: Am Mittwoch steht er vor Gericht

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - City | am 29.09.2019 | 389 mal gelesen

Königsbrunn: In Königsbrunn hat ein Jäger im Juli vergangenen Jahres zwei Hunde erschossen. Zu Unrecht? Das soll am Mittwoch vor dem Amtsgericht Augsburg geklärt werden. Leni und Maja hießen die Hunde, die den Jäger nun auf die Anklagebank bringen. Die beiden Mischlinge lebten auf einem Hof in Königsbrunn. Ihre Besitzerin wird den 10. Juli 2018 wohl nie vergessen. Denn an diesem Tag liefen ihre Lieblinge, wie wohl so oft,...

1 Bild

Rehbock gewildert

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - City | am 11.05.2019 | 177 mal gelesen

Aichach/Zahling:  Am Freitag erstattete ein Revierleiter Anzeige bei der Polizei Aichach wegen Jagdwilderei. Er hatte festgestellt, dass zwischen Dienstag und Freitag ein Rehbock im Jagdrevier Griesbeckerzell, südlich dieses Dorfes Richtung Zahling, am rechten Vorderlauf angeschossen worden war. Das verletzte Tier fiel einem Jäger bei der sogenannten „Stierwiesen“ auf, und er verständigte daraufhin den Revierleiter. Diesem...

1 Bild

Wildernder Hund bei Gablingen: Jäger muss verletztes Reh töten

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Gablingen | am 06.01.2019 | 653 mal gelesen

Ein Hund hat am Samstag im Wald beim Gablinger Ortsteil Lützelburg ein Reh so schwer verletzt, dass es getötet werden musste. Nun läuft die Suche nach dem Hund - und dessen Halter.  Am Samstag, gegen 16 Uhr, meldete eine Spaziergängerin ein verletztes Reh im Wald südwestlich des Gablinger Ortsteils Lützelburg. Der von der Polizei hinzugezogene Jagdpächter musste das schwer verletzte Bockkitz erlösen. "Dabei wurde eine...

Reh bei Fleinhausen gewildert

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 26.11.2018 | 21 mal gelesen

Ein Jäger hörte am Freitag zwischen 13 und 14 Uhr in seinem Jagdrevier im Wald bei Fleinhausen westlich der Bahnlinie zwei Schüsse. Nach einigem Suchen fand der Jagdpächter auch die Stelle, an der ein Reh erlegt und fachmännisch anhand der Spurenlage aufgebrochen worden war. Anhand der Indizien können dem unbekannten Täter fachliche Kenntnisse unterstellt werden. Hinweise bitte an die Polizei Zusmarshausen unter Telefon...

1 Bild

Jagdwilderei im Revier Fleinhausen

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Zusmarshausen | am 10.08.2018 | 43 mal gelesen

Der Jagdberechtigte des Revieres Fleinhausen brachte am Donnerstag eine Jagdwilderei zur Anzeige. Im Tatzeitraum vom 1. Juli bis 9. August stellten er und seine beauftragten Jäger immer wieder geschossene Rehe fest. Es wird vermutet, dass ein Wilderer mit einer großkalibrigen Waffe unterwegs sein könnte. Das Jagdrevier Fleinhausen erstreckt sich westlich von Fleinhausen und südlich von Grünenbaindt um das Waldgebiet Kobel...

1 Bild

Wilderei in 50 Fällen: 54-Jähriger aus dem Landkreis Augsburg stellt sich selbst Jagdschein aus

Monika Grunert Glas
Monika Grunert Glas | Augsburg - Süd | am 02.08.2018 | 402 mal gelesen

Man möchte sagen, hier hat einer einen kapitalen Bock geschossen. Im wahrsten Sinne des Wortes. In der vergangenen Woche musste sich ein 54-Jähriger vor dem Augsburger Amtsgericht verantworten. Ihm wurde Jagdwilderei in 50 Fällen zur Last gelegt. Außerem hatte er sich selbst einen Jagdschein ausgestellt - und war zu allem Übel noch ohne Fahrerlaubnis mit seinem Landrover unterwegs. Verteidigt von Rechtsanwalt Walter Rubach,...

1 Bild

Wiederholte Fälle von Jagdwilderei in Langenneufnach - Polizei sucht Wilderer

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Langenneufnach | am 02.05.2018 | 151 mal gelesen

Von wiederholten Fällen von Jagdwilderei berichtet die Schwabmünchner Polizei nahe Langenneufnach. Ein Jagdpächter habe erneut Fälle in seinem Revier, westlich von Langenneufnach, angezeigt. Zuletzt hörte er am Montag, gegen 22:30 Uhr, einen Schuss und entdeckte kurze Zeit später ein "unsachgemäß geschossenes Reh", so die Polizei in ihrem Bericht. Bereits in der jüngeren Vergangenheit habe der Jagdpächter auf diese...

1 Bild

Fischwilderer in Langweid erwischt

StadtZeitung Redaktion
StadtZeitung Redaktion | Langweid | am 15.07.2016 | 34 mal gelesen

Eine fette Abendmahlzeit haben sich zwei Männer aus dem Baggersee gefischt. Einer Streifenbesatzung fielen in der Nacht zum Freitag zwei dunkel gekleidete Personen auf der Straße zwischen Langweid und Foret auf, die beim Erblicken des Streifenwagens in den angrenzenden Wald flüchteten. Die beiden Männer konnten im Unterholz aufgespürt werden. Eine Überprüfung der beiden ergab, dass diese kurz zuvor einen Karpfen aus dem...