Rallyetraining auf dem Festplatz in Thierhaupten: 20-Jähriger schleudert gegen Baum

Ein 20-Jähriger hat sich in Schleuderübungen in Thierhaupten versucht. Das ging nicht gut aus. (Foto: Symbolbild / Markus Höck)

Ein 20-Jähriger hat in der Nacht auf Samstag offenbar versucht, seine Autofahrkünste  in Thierhaupten zu verbessern. Das ging nicht gut aus. 

Gegen 3 Uhr versuchte sich der 20-jährige Autofahrer auf dem Festplatz in Thierhaupten an Schleuderübungen. Diese waren jedoch laut Polizeibericht nicht sonderlich erfolgreich und endeten an einem Baum am Rand des Platzes.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der junge Mann mit 1,5 Promille deutlich alkoholisiert war. Seinen Führerschein musste er daher noch Ort und Stelle abgeben. Verletzt wurde der 20-Jährige nicht, insgesamt entstand ein Sachschaden von 2200 Euro.

Der "verhinderte Rallyefahrer", wie die Polizei in ihrem Bericht schreibt, muss nun mit einer Anzeige rechnen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.