Schwerpunktkontrollen in der Region: Polizei kontrolliert verstärkt Motorradfahrer

Symbolbild (Foto: kesu87 / 123RF.com)

Die Aichacher Polizei hat am Freitag von 16 bis 20 Uhr Schwerpunktkontrollen an der Staatsstraße 2381 zwischen Sand und Thierhaupten sowie in Unterach durchgeführt. Im Einsatz waren vier Streifen und eine Motorradstreife. Insgesamt wurden 145 Verkehrsteilnehmer kontrolliert. 31 davon wurden beanstandet.

Wie die Polizei in einem Pressebericht erklärt, befanden sich unter den Kontrollierten 50 Motorradfahrer. Insbesondere im Juli stehen bei bayernweiten Schwerpunktkontrollen die Motorradfahrer im besonderen Fokus der Polizei. Die ganzheitlichen Kontrollen zielten nicht nur auf die Überwachung der Geschwindigkeit ab, sondern auch auf Überprüfung der Fahrtüchtigkeit und der Vorschriftsmäßigkeit der Fahrzeuge.

Insgesamt wurden 31 Verkehrsteilnehmer beanstandet. Darunter waren elf Motorradfahrer. Bei den 31 Beanstandungen handle es sich um sechs Anzeigen und 25 Verwarnungen wegen kleineren Verstößen, so die Polizei. Die Anzeigen betreffen drei gravierende Geschwindigkeitsverstöße, einen Verstoß wegen überhöhter Lärmentwicklung (Motorradauspuff), heruntergefahre Reifen bei einem Biker und eine Fahrt unter Drogeneinfluss. Bei dem 24-jährigen Kraftradfahrer aus dem Bereich Landshut stellte die Polizei drogenbedinge Ausfallerscheinungen fest. Die Fahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet.

Bei einem Kraftradfahrer wurde eine Höchstgeschwindigkeit von 128 bei erlaubten 100 Stundenkilometern und bei einem 22-Jährigen aus Aindling gar eine Höchstgeschwindigkeit von 150 bei erlaubten 100 km/h festgestellt. Auf ihn warten nun eine Geldstrafe von 160 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.

In der nächsten Zeit werden die Motorradfahrer verstärkt im Fokus der Polizeikontrollen liegen, betont die Aichacher Polizei in ihrem Bericht. „Häufig sind zu riskantes und schnelles Fahren Ursache für schwere Motorradunfälle. Mit 123 Bikern war 2017 jeder fünfte tödlich verunglückte Verkehrsteilnehmer auf Bayerns Straßen ein Motorradfahrer. Auch im Landkreis Aichach-Friedberg kam es bei den Kraftrad- und Leichtkraftradfahrern im Jahr 2017 zu 69 Unfällen mit 61 Verletzten. Bei den Kleinkrafträdern und Mofas kam es in unserem Bereich zu 19 Unfällen mit 13 Verletzten und einem Getöteten. Im Rahmen der im Landkreis Aichach-Friedberg stattfindenden Kontrollen wird gezielt auf Prävention und Aufklärung über die Gefahren beim Motorradfahren gesetzt. Bei nicht vorschriftsmäßigem Zustand der Motorräder, etwa tadellose Reifen und Bremsen oder auch nicht modifizierte Auspuffanlagen, wird eine Sanktionierung erfolgen." (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.