Baustellenführung und Inventarabverkauf in der Altmühltherme

Interessierte haben bis Ende April die Möglichkeit die Baustelle der Altmühltherme zu besichtigen und sich so vor Ort über den Stand der Sanierung zu informieren. Darüber hinaus können Inventargegenstände ersteigert werden.

Die Modernisierung im Hallenbad der Altmühltherme läuft derzeit auf Hochtouren und es ist auch bereits ein Ende erkennbar. Gerne verschaffen wir Interessenten einen Einblick in den derzeitigen Stand der Bauarbeiten im Rahmen einer Baustellenführung.
Diese finden in der Woche vom 16. bis 20. April täglich um 12 Uhr sowie vom 23. bis 27. April täglich um 17 Uhr statt.

Treffpunkt ist die Eingangshalle – aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung an der Kasse der Altmühltherme unter 09142/9602-0 erforderlich. Die Anmeldung kann auch gerne via WhatsApp erfolgen unter gleicher Telefonnummer.

Inventarabverkauf aus dem Thermalbad

Mit der Eröffnung des Hallenbades der Altmühltherme (aller Voraussicht nach im Mai) wird die Therme außer Betrieb gehen. Das vorhandene Inventar wird, wie auch bereits im Hallenbad, per Gebot veräußert. Bei den Gegenständen handelt es sich um Gebrauchsgegenstände aus dem laufenden Betrieb, die nicht mehr weiter verwendet werden können. Daher kann auch keine Gewährleistung übernommen werden.

Die Abgabe der Gegenstände geht an den Höchstbietenden.

Die Liste der zu veräußernden Gebrauchsgegenstände kann jederzeit per Mail an info@altmuehltherme.de angefordert werden. Die Artikel können, mit vorheriger Terminvereinbarung, jederzeit auch vor Ort besichtigt werden. Bei dem Inventar handelt es sich z.B. um Liegen, Lampen und auch Kunstblumen. Die Abholung der Artikel erfolgt dann nach Rücksprache, jedoch nicht vor Mai. Die Abgabe der Gebote ist bis zum 29. April möglich. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.