Opal-Ausstellung in Großbreitenbronn & Treuchtlingen


Seit 21 Jahren arbeitet die Goldschmiedemeisterin Gertrud Norys mit ihrem Team an einer besonderen Mission: Ausgefallener Schmuck und Service vom Fach auf dem Lande. Das Angebot der kleinen Werkstatt mit Ladengeschäft ist vielfältig. Die eigens entworfene und angefertigte Kollektion zeichnet sich vor allem durch zurückhaltendes Design und handwerkliche Perfektion aus.

Auch sämtliche Änderungen, Reparaturen, Steinersatz und Fasserarbeiten - hier erledigt man alles im eigenen Hause.

Und einmal im Jahr bietet sie ihren Kunden etwas ganz Besonderes: die Opal-Ausstellung von und mit Rolf G. Olschewsky aus Australien.

Opal-Liebhaber
aufgepasst!

Lassen auch Sie sich von dem erlesenem Schmuck und edlen Steinen begeistern, die Rolf G. Olschewsky - Opalminer, Opalcutter & Opalexporter aus seinen Opalminen seiner Wahlheimat Australien mit nach Deutschland bringt. Zu jedem Stein gibt es nicht nur eine Expertise vom Fachmann, sondern auch viel Interessantes und Wissenswertes rund um den faszinierenden Opal. 95 Prozent des Weltaufkommens an edlen Opalen stammt aus Australien. Vor Millionen Jahren bildeten sich im Artesischen Becken, einem heute ausgetrockneten Binnenmeer im Südosten Australiens, durch den Wechsel von Trockenheit und Feuchtperioden, Kieselsäureablagerungen, die optimalen Voraussetzungen, um edlen Opal entstehen zu lassen. "Doch gute Opale, wie etwa der Schwarzopal, sind wie die Nadel im Heuhaufen", meint Rolf Olschewsky. Er hat die richtige Nase dafür. Auch dem unscheinbarsten Stück Gestein sieht er an, ob in ihm eine wertvolle Opal-Nuss steckt, die nach dem Schleifen ihr faszinierendes Farben- und Lichtspiel offenbart. Mit 43 Jahren hat der erfolgreiche Innenarchitekt und Einrichtungsspezialist einen Schlussstrich unter das deutsche Geschäftsleben gezogen. Im Jahre 1982 entschließt sich Rolf Olschewsky samt Familie nach Australien auszuwandern. Dort lernte er einen Goldschmied und Opalschleifer kennen und war überwältigt von dessen Arbeit.

Das Feuer der Opale begann auch in ihm zu brennen. Rolf Olschewsky eignete sich das theoretische Wissen an, erlernte die handwerklichen Fähig-keiten und erwarb seine erste Opal-Mine in Yowah, im Südwesten Queens-lands. Heute ist er ein international gefragter Experte.

Seit fünfzehn Jahren ist seine Opal-Verkaufsausstellung in Großbreitenbronn und Treuchtlingen bei Urlaubern sowie auch bei den Menschen in der Region ein großer Anziehungspunkt.

(jf)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.