Treuchtlingen barrierefrei - eine Stadt für ALLE

Rastplatz im Kurpark. Foto: Stadt Treuchtlingen, Marina Stoll


Im Zuge der Umgestaltung der Treuchtlinger Ortsmitte sind in der Bahnhofstraße, direkt vor dem Partnerschaftsplatz, zwei Behindertenparkplätze entstanden. Diese sind breiter als die gewöhnlichen und müssen für die Berechtigten frei gehalten werden. Menschen, die eine entsprechende Parkberechtigung haben, sind in der Regel in ihrer Mobiliät eingeschränkt und können keine weiten Wege zu Fuß bewerkstelligen.

Daher sind sie auf Parkplätze in direkter Lage zu Geschäften, Praxen, Apotheken usw. angewiesen. Die Stadt Treuchtlingen bittet die Autofahrer um Rücksichtnahme.

Mit der Umgestaltung der Treuchtlinger Innenstadt war es der Stadt Treuchtlingen außerdem wichtig, einen Treffpunkt für alle Generationen zu schaffen. Daher stehen auf dem neuen Wallmüllerplatz, neben den modernen Steinbänken, zwei sogenannte Seniorenbänke. Diese überzeugen durch eine erhöhte Sitzposition und einem optimalen Sitzwinkel. Dadurch wird das Aufstehen und Hinsetzen erleichtert. "Gerade bei öffentlichen Plätzen ist es ein Muss, auf altersgerechte Sitzmöglichkeiten zu achten, so Bürgermeister Werner Baum. "Ein richtiger Hingucker, der zum Verweilen einlädt", fasst er weiter zusammen. Auch im Kurpark gibt es eine erhöhte Sitzbank sowie einen "Rastplatz", der extra für Rollstuhl- und Rollatorfahrer ausgerichtet ist. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.