Bayerische Meisterschaften im Motorkunstflug

Diese Maschine startet bei den Bayerischen Meisterschaften im Motorkunstflug 2016. Foto: pm

 Die besten Kunstflugpiloten Bayerns hat der Luftsportverein Treuchtlingen-Pappenheim von Mittwoch, 13., bis Samstag, 16. Juni, zu Gast. Dann finden am Flugplatz Bubenheim die Bayerischen Meisterschaften im Motorkunstflug statt.

Ausrichter ist der Luftsportverband Bayern, örtlicher Veranstalter ist der Luftsportverein. Gut 20 Piloten werden sich in fünf Leistungsklassen messen und dabei ermitteln, wer Loopings, Turns, Rollen, Rückenflug und viele weitere Figuren am besten mit dem Flugzeug in den Himmel zeichnen kann. Unter den Teilnehmerflugzeugen sind neben modernen Rennmaschinen auch Oldtimer-Doppeldecker, wie Bücker Jungmeister und Bücker Jungmann.

Vier Wettkampftage

Die Piloten in den Klassen Sportsman, Intermediate, Advanced und Unlimited sind an allen vier Wertungstagen gefragt, die Oldtimerklasse wird voraussichtlich nur am Freitag und Samstag an den Start geht. Geflogen wird täglich circa ab 9.30 bis etwa 12.30 Uhr. Nach der Mittagspause geht es gegen 14 Uhr weiter. Abends wird bis etwa 19 Uhr am Himmel geturnt. Die Piloten müssen Ihr Können sowohl in bekannten als auch unbekannten Programmen zeigen. In der Klasse Unlimited ist auch ein vierminütiger Freestyle-Flug zu absolvieren. Bewertet werden die Flüge von vier Preisrichtern.



Ein Begrüßungsabend für die Teilnehmer findet bereits am Dienstag, 12. Juni, am Flugplatz Bubenheim statt. Die Siegerehrung geht am Samstagabend, 13. Juni, über die Bühne.

Kreisstraße WUG 3 gesperrt

Zuschauer sind am Flugplatz zu den Bayerischen Meisterschaften selbstverständlich willkommen. Aus Sicherheitsgründen ist übrigens während der Wertungsflüge die Kreisstraße WUG 3 zwischen Bubenheim und Trommetsheim gesperrt. Die Zufahrt zum Flugplatz ist aus Richtung Bubenheim aber möglich. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Rundflugtag

An die Kunstflugmeisterschaften schließt der Luftsportverein Treuchtlingen-Pappenheim am Sonntag, 5. Juni, einen Rundflugtag von 10 bis 19 Uhr an. Bei diesem sollen alle auf ihre Kosten kommen, die selber gerne einmal über dem Naturpark Altmühltal oder dem Fränkischen Seenland eine Runde drehen wollen. Flüge sind an diesem Tag sowohl im Motor-, als auch im Ultraleichtflugzeug sowie im Trike oder im Gyrocopter möglich. Sowohl beim Rundflugtag als auch bei den Bayerischen Meisterschaften ist für Verpflegung gesorgt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.