Was uns verbindet

Diese Steindächer sind typisch für Regionen mit eigenen Steinbrüchen. Foto: Jurahaus Verein


Im Museum "Das Jurahaus" in Eichstätt, Rot-Kreuz-Gasse 17, zeigt er die Foto-Ausstellung "Was uns verbindet - Steindächer in Europa und im Altmühltal".

Mit Stein gedeckte Häuser gibt es überall dort, wo geeignete Steinbrüche vorhanden sind oder waren. Sie finden sich unter anderem im Tessin, im Apennin, in der Bretagne, in Südengland, Thüringen, im Rheinland - und natürlich in der Altmühlregion. Es war billiger, das einheimische Material zu verwenden, als energieintensive Ziegel zu brennen. Sind es andernorts große dicke Steinplatten oder Schieferplatten, die in doppelter oder einfacher Deckung auf dem Dach liegen, sind es im Altmühltal und Umgebung die dünnen Kalkplatten, die als Abraum über den Solnhofener Steinbrüchen anfallen. Sie werden in mindestens sechsfacher Überdeckung aufgelegt.

Was uns verbindet ist nicht nur der Stein, sondern die Besinnung auf die regionale Baukultur. Während sie in der Bretagne oder Südengland wie selbstverständlich gepflegt und oft auch in Neubauten tradiert wird, ist sie andernorts im Verschwinden begriffen. So beispielsweise in Italien und leider auch im Altmühltal, wo sich der Jurahausverein um den Erhalt der historischen Jurahäuser bemüht.

Eröffnung der Ausstellung ist um 9.30 Uhr, am Nachmittag ist die Ausstellung regulär von 14 bis 16 Uhr zu besichtigen. Sie dauert bis Sonntag, 7. Oktober 2018. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch 9 bis 12 Uhr, Freitag 12 bis 16 Uhr und Sonntag 14 bis 16 Uhr.

Jurahaussanierung
zu besichtigen

Im Ottmaringer Tal ist sozusagen live ein Jurahaus im Prozess der Sanierung zu besichtigen. Von 11 bis 16 Uhr zeigt Familie Pröll in Ottmaring 28 bei Dietfurt ihr Wohnstallgebäude. Sie hat das eingeschossige Wohnstallgebäude aus dem Jahre 1718/19 gekauft, um es zu sanieren. Es ist in Fachwerkbauweise mit Kniestock errichtet. In der Stube ist eine Bohlenbalkendecke eingebaut, im Obergeschoss ist eine Lehmschlagwand erhalten. Das Legschieferdach wurde bereits erneuert. Es soll künftig als Ferienhaus genutzt werden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.