Ustersbacher Jugendliche besuchten den Bayerischen Landtag - eine Teilnehmerin berichtet

Unser Ausflug zum Landtag startete am 16.April um 9:00 Uhr am Bahnhof in Gessertshausen. Nach einer entspannten Anreise mit dem Zug und kurzer U-Bahn Fahrt, waren wir am Bayerischen Landtag in München angekommen. Unsere Gruppe bestand aus 13 Jugendlichen und den zwei Jugendbeauftragten der Gemeinde Ustersbach, Andrea Braun und Angelika Ortner. Vor dem Landtag, auch Maximilianeum genannt, wurden wir von Frau Schlenner, einer Mitarbeiterin des GRÜNEN Landtagsabgeordneten Max Deisenhofer begrüßt. Sie erzählte uns, dass das Gebäude des Landtags ursprünglich eine Stiftung zur Förderung von hochbegabten Männern war. Nach der Sicherheitskontrolle kam in der Eingangshalle Max Deisenhofer, Landtagsabgeordneter von den GRÜNEN, welcher uns Jugendliche eingeladen hatte, dazu. Herr Deisenhofer führte uns durch den gesamten Landtag vorbei an den Büros der Abgeordneten und der Landtagspräsidenten, beispielsweise zeigte er uns die Sitzungsräume der verschiedenen Ausschüsse und erklärte uns wie eine solche Sitzung abläuft. Das Highlight unseres Besuchs war die Besichtigung des Plenarsaals. Herr Deisenhofer beantwortete auch hier geduldig unsere Fragen, und zeigte uns die Plätze der verschiedenen Parteien. Dort testeten wir auch die Gemütlichkeit der Sitze und die Funktionen des Rednerpults. Zum Schluss unserer Führung durften wir noch alle übrigen Fragen, welche wir unter anderem bereits am Tag zuvor vorbereitet hatten, stellen. Die Themen bezogen sich auf ein Wahlrecht ab 16, den Klimaschutz (Fridays for future) und den Brexit, sowie Massentierhaltung etc. Nach einem kurzen Film und leckeren gemeinsamen Mittagessen in der Kantine des Bayerischen Landtags fuhren wir auch schon wieder zurück. Insgesamt war es ein sehr gelungener Ausflug.
Von Amelie Braun, Ustersbach
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.