Zur Erinnerung an die Bücherverbrennung 1933 Lesen gegen das Vergessen - Frauen lesen Frauen

von LeserReporter Klaus Stampfer aus Augsburg-Stadt
Sonntag, 22. November 2020 - 11:00 - 13:00

abgesagt wegen der Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pademie!

So, 22.11.2020, 11:00 - 13:00 Uhr, Kolpingsaal, Frauentorstraße 29, Augsburg

Zur Erinnerung an die Bücherverbrennung 1933

Lesen gegen das Vergessen - Frauen lesen Frauen

Viele Autorinnen, deren Bücher während der NS-Diktatur verboten und verbrannt wurden, sind heute weitgehend in Vergessenheit geraten. Mutige Frauen schrieben gegen Nationalismus, Militarismus, Antisemitismus, Rassismus und Sexismus. Sie schrieben für Frieden, Gerechtigkeit, Freiheitsrechte und Menschenwürde. Mit ihren Texten hinterließen die Schriftstellerinnen, Journalistinnen und Wissenschaftlerinnen ein Vermächtnis, das heute so aktuell ist wie vor 87 Jahren. Gelesen und vorgestellt werden Anna Seghers, Bertha von Suttner, Clara Zetkin, Gabriele Tergit, Helene Stöcker und Vicki Baum.

Gestaltung: Cornelia Fischer, Katrin Gutgesell, Martha Metzger.

Musikalische Begleitung: Noemi Pytlak.

Veranstalterin: Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten VVN-BdA Kreisvereinigung Augsburg

Wegen der Corona-Schutzmaßnahmen ist eine Online-Anmeldung notwendig:   vvnaugsburg@web.de 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Wunderbarer Abend in Herrsching am Ammersee
1 Tag 13 Stunden
Wunderbarer Abend in Herrsching am Ammersee
4 Tage 1 Stunde
Blüte mit Rauhreif
4 Tage 9 Stunden
Blüte mit Rauhreif
5 Tage 6 Stunden
010.jpg
2 Wochen 3 Tage


X