Hexenschuss, Ischias und Co. - Was tun bei Rückenschmerzen?

Donnerstag, 17. September 2020 - 19:30

Die Liste der verschiedenen Symptome von Rückenbeschwerden ist lang. Ebenso lang sind die Listen der Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. Der berühmte Hexenschuss, Ischias, Witwenbuckel oder Verrenkungen sind nur wenige Beispiele der Volkskrankheit Nummer Eins – Rückenschmerzen.

Die Betroffenen klagen zumeist über solch akute oder chronische Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule, dass auch konservative Mittel manchmal nicht mehr weiterhelfen und ernsthaft über eine Operation nachgedacht werden muss. Doch ist eine OP immer notwendig, oder kann auch konservativ behandelt werden? Und welche nicht-operativen Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

All diese Fragen, rund um den Aufbau und die Funktion der Wirbelsäule, mögliche Erkrankungen und Verletzungen, als auch die jeweiligen Behandlungsstrategien, erklärt Dr. med. Andreas Redder, Oberarzt des Hessing Wirbelsäulenzentrums und MVZ-Standortleiter in Göggingen, in seinem Vortrag am Donnerstag, den 17. September 2020.

Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im Gartensaal der Hessing Burg in Augsburg-Göggingen statt. Der Eintritt ist frei.

Aufgrund der aktuellen Situation sind die Plätze begrenzt. Eine vorherige Anmeldung unter events@hessing-stiftung.de ist zwingend erforderlich.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
4 Tage 16 Stunden
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
4 Tage 23 Stunden
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
1 Woche 2 Tage
Wege gehen
1 Woche 4 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 15 Stunden


X