Vortrag: Ein Kirchenbau - zwei Konfessionen

Freitag, 14. Juli 2017 - 15:00

Führung durch die Simultankirche St. Johannes der Hessing-Kliniken
Die Hessingkirche ist ein simultanes Gotteshaus und steht der evangelischen und der katholischen Kirche offen. Dem Erbauer Johann Friedrich von Hessing (1838-1918) lag daran, beide Konfessionen auf ihre Gemeinsamkeiten zurückzuführen, ohne die je eigene Identität zu verlieren. So sind Beichtstuhl, Weihwasserbecken und Tabernakel, die man nur in katholischen Kirchen findet, platziert, doch die figürlichen Darstellungen am Altar sind bewusst auf biblische Gestalten beschränkt, wie es in evangelischen Gotteshäusern üblich ist. Ein geglückter Ausdruck religiöser Toleranz. Die Führung geht der bewegten Baugeschichte nach und nimmt dabei die konfessionellen Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Blick. Sie zeigt, wie ein simultaner Kirchenbau die Ökumene bis heute fördert.
Nikolaus Bernhard, Katholischer Klinikseelsorger an den Hessing-Kliniken.
Andrea Graßmann, Evangelische Pfarrerin in Göggingen.

Anmeldung schriftlich oder telefonisch erforderlich: 0821 / 31 66 88 22
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Upcoming

Neueste Kommentare

Kraft tanken beim Sonnenuntergang
9 Minuten 19 Sekunden
Der Lech beim Hochablass
1 Tag 19 Stunden
Die Sonne lockt die Krokusse hervor ....
2 Tage 19 Stunden
Frühlingsblicke, Blicke in den Frühling, der …
2 Tage 19 Stunden
Kraft tanken beim Sonnenuntergang
2 Tage 19 Stunden


X