Auto schleudert in Maisfeld bei Oberottmarshausen: Fahrerin eingeklemmt

Zwischen Oberottmarshausen und Wehringen hat sich am Dienstag ein schwerer Unfall ereignet. (Foto: Symbolbild / ©Joerg Hackemann-123rf.com)

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagmorgen zwischen Oberottmarshausen und Wehringen ereignet. Eine Autofahrerin wurde dabei schwer verletzt.

Gegen 9.45 Uhr war die Autofahrerin auf der Oberottmarshauser Straße in Richtung Wehringen unterwegs. Im Bereich der Biogasanlage wollte ein Traktor mit Anhänger in die Oberottmarshauser Straße einfahren und übersah das vorfahrtsberechtigte Auto.


Durch den Zusammenstoß wurde das Auto in einen angrenzenden Acker/Maisfeld geschleudert. Da die Fahrerin aufgrund des Zusammenstoßes in ihrem Auto eingeklemmt wurde, musste sie durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Wehringen und Bobingen aus ihrem Auto befreit werden.

Nachdem die Schwere der Verletzungen bei der Frau nicht geklärt war,
wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, wobei die Verletzte
letztendlich mit einem Krankenwagen ins Klinikum Augsburg zur weiteren ärztlichen Versorgung verlegt wurde.

Der Fahrer des Traktors wurde bei dem Zusammenstoß ebenfalls verletzt, dessen Verletzungen waren jedoch eher leichterer Natur.

Die Versorgung der Verletzten erfolgte durch Rettungskräfte des BRK, die Bäuerle Ambulanz und den anwesenden Notarzt.

Am Pkw entstand nach einer ersten Bewertung wirtschaftlicher Totalschaden, am Traktor ein mittlerer Sachschaden, sodass sich der Gesamtschaden auf 21.000 Euro belaufen dürfte.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.