Das Paradies hat einen Namen

Weißenburg in Bayern: Marktkauf |

Der 12. Weißenburger Schlemmerabend war wieder ein voller Erfolg.

Rund 40 namhafte Hersteller und natürlich die Crew hinter Geschäftsleiter Matthias Nickel standen am vergangenen Freitagabend parat, um einmal mehr 300 Genießer mit kulinarischen Köstlichkeiten zu verwöhnen. Bereits zum 12. Mal lud der Weißenburger Marktkauf zum weithin beliebten Schlemmerabend ein, welcher einmal im Frühjahr und einmal im Herbst stattfindet. Kaum hatten sich die Eingangstüren um 20 Uhr nach dem letzten Kunden geschlossen, begann das Team den Verkaufsraum in eine Schlemmeroase zu verwandeln: Auf den abgedeckten Kühltheken entstand ein verführerisch angerichtetes Buffet mit Fisch, Wurst, Fleisch, Käse und Obst, welches keine Wünsche offen ließ. Über großen Anklang konnte sich die Mocambo-Cocktail-Bar aus Treuchtlingen freuen, welche hier zum ersten Mal mit alkoholhaltigen und -freien Cocktails verwöhnte.
Währenddessen wuchs die Schlange vor der Eingangstür und die rund 300 Deutschlandcard-Besitzer warteten nicht nur wegen der frostigen Temperaturen darauf, um 20:30 Uhr endlich eingelassen zu werden. Nach dem traditionellen Sektempfang und einer kurzen Begrüßung seitens Matthias Nickel und Moderator Karl Benz, welcher wieder charmant durch den weiteren Abend führte, hieß es dann endlich: „Das Buffet ist eröffnet.“

Für einen guten Zweck

Über einen Teil des Erlöses darf sich diesmal wieder die Weißenburger Tafel freuen, welche ebenfalls mit einem Stand vor Ort über ihre Arbeit informierte und auf anstehende Projekte hinwies.
(jf)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.