Immobilienverkauf leichtgemacht!

Gestalteten den Info-Abend rundum interessant und konnten viele Fragen beantworten – die Experten rund um den Immobilienkauf und -verkauf (v.l.):Gerhard Richter (Finanzierungsexperte LBS), Notar Helmut Stigler, Johann Hemmeter (Immobilienexperte LBS) und Johann Dantonello (Experte für Baufinanzierungen).
Weißenburg in Bayern: Philipp-Melanchton-Haus |

So lautete das Thema des LBS-Infoabends am vergangenen Dienstag in Weißenburg. Rund 50 Interessierte hatten sich angemeldet, um den Ablauf und auch die Risiken des Immobilienverkaufs seitens eines Immobilienberaters, eines Bankers und eines Notars dargestellt zu bekommen.

Die Immobilie gilt nach wie vor als sichere Geldanlage, allerdings ist das Angebot  knapp und die Preise explodieren. Der Zins ist (noch) niedrig und so hoffen viele, sich den Traum des eigenen Hauses verwirklichen zu können. Doch auf beiden Seiten – Käufer und Verkäufer – gilt es, einiges zu beachten – nicht zuletzt die juristischen Fallstricke, welche Notar Helmut Stigler aus Weißenburg aufzeigte: von der Vorbereitung, wie der Abklärung von Vorkaufsrechten, über den Zeitpunkt des Besitzübergangs bis zur Gewährleistung.
"Wer keinen Energieausweis besitzt und seine Immobilie inseriert, könnte bereits wegen einer Ordnungswidrigkeit belangt werden – und das bis zu 15.000 Euro", begann Johann Hemmeter, Immobilienexperte der LBS Gunzenhausen, seinen Vortrag. Wobei es sich ab diesem Moment bereits um einen regen Austausch handelte. Mit zahlreichen Fragen und Anmerkungen belebten die Gäste den Abend, welcher sich unter anderem mit der richtigen Vermarktung, der Preisfindung, der Besichtigung und der Preisverhandlung bis hin zum Notarbesuch befasste. Erschreckend wurde dabei festgestellt, dass beispielsweise sieben von zehn Kaufinteressenten keine Finanzierungsbestätigung der Bank erhalten, da selbst bei Besserverdienern oftmals die Haushaltsrechnung nicht aufgeht, wie Finanzierungsexperte Gerhard Richter erklärte. Aber auch der Punkt Erstkontakt birgt so einige Risiken in sich – versuchen doch auch hier Trickbetrüger mit gezielten Fragen Profit zu machen. Bei einem kleinen Imbiss und weiterem Austausch ging der Abend zu Ende: Und während sich der Eine nun vielleicht ausreichend gewappnet fühlte, um den Immobilienverkauf selbst anzugehen, überlegte der Andere  auf dem Nachhauseweg, diesen lieber vertrauensvoll in die Hände der LBS-Experten zu legen, welche gerne auch Ihre Fragen beantworten. Weitere Informationen finden Sie unter www.lbs.de/beratung/bayern/experten/gunzenhausen.(jf)
 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.