Johanniter Weihnachtstrucker in Weißenburg

Johanniter-Weihnachtstrucker Ulrich Kraus übergibt ein Geschenk an ein Kind. (Foto: Tobias Grosser)

Seit 25 Jahren fahren die Johanniter Weihnachtstrucker in arme Regionen Europas, um das Leid der Menschen dort etwas zu lindern.



Denn trotz der Europäischen Union sind die Lebensbedingungen in vielen ländlichen Regionen Europas, wie beispielsweise Rumäniens katastrophal, Strom und fließendes Wasser keine Selbstverständlichkeit. Für uns alltägliche Produkte wie Mehl, Reis, Speiseöl und Zahnpasta sind daher alles andere als gewöhnlich und die Freude darüber entsprechend groß.

Sammelstelle bei DOTLUX

Die Weißenburger Bevölkerung hat bislang auch immer einen Teil zum Erfolg dieser Aktion beigetragen. Leider ist die gewohnte Sammelstelle bei dem bisherigen Partner Lidl nicht mehr vorhanden. Die DOTLUX GmbH hat sich als Sammelstelle gemeldet und nimmt verpackte Pakete gerne entgegen!
Der Firmensitz der DOTLUX GmbH ist im neuen Industriegebiet hinter dem Kunststoffcampus, Richard-Stücklen-Straße 7. Bis zum Dienstag,11. Dezember, können die Pakete von Montag bis Freitag, in der Zeit von 7.30 bis 16 Uhr, auf der Rückseite des Firmengebäudes abgegeben werden.

Mitmachen ist ganz einfach

Wer mitmachen will, sollte einfach einen stabilen Karton in der maximalen Größe 40x30x30cm (LxBxH) zum Verpacken verwenden. Bitte beachten Sie dabei die Johanniter-Packliste. Diese ist unter www.johanniter-weihnachtstrucker.de zu finden. Eine Spendenbüchse zur Aktion steht ebenfalls bereit. Mit zwei Euro pro Paket freuen sich die Johanniter Weihnachtstrucker über einen Fahrtkostenzuschuss.

Die Mitarbeiter und Geschäftsführer der DOTLUX GmbH nehmen bereits seit mehreren Jahren an dieser Aktion teil und freuen sich auf eine gemeinsame große Spendenbereitschaft aus Weißenburg.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.