Schautag zur Elektromobilität

Während des Einkaufs beim Kaufland in Weißenburg können die Kunden ihren Elektroakku kostenlos aufladen. Foto: Heinz Bosch

Auf dem Parkplatz vor dem Kaufland in der Eichstätter Straße präsentieren die Autohäuser Hilpert, Bogner, Wüst & Weigand, Auto Bierschneider, Schmidt Automobile und Autohaus Feil am Sonntag, 28. Oktober, von 13 bis 17 Uhr, die neusten Trends rund um Elektromobilität.

Elektrotankstelle beim Kaufland

Mitte August nahm die Elektrotankstelle auf dem Parkplatz beim Kaufland Weißenburg seinen Betrieb auf. Bis Anfang 2019 plant das Unternehmen bundesweit rund 100 Schnellladestationen für Elektroautos zu errichten. Damit engagiert sich Kaufland für moderne und umweltfreundliche Technologien im Bereich der E-Mobilität und treibt den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland voran - ohne diese kann der Umstieg auf Elektromobilität nicht gelingen.

Die öffentlich zugänglichen Ladestationen sind mit den gängigen Steckertypen ausgestattet und bieten zwei Kunden gleichzeitig die Möglichkeit, ihre Autos während des Einkaufs kostenlos zu laden.

Der Trend ist nicht umzukehren

E-Mobilität gewinnt in Deutschland immer mehr an Bedeutung. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Anzahl der Elektroautos laut Kraftfahrt-Bundesamt um das Zwanzigfache erhöht. Waren 2007 noch 1790 Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs, so sind es 2017 bereits 34 022 Fahrzeuge. Im Oktober 2017 fragte die DHBW Ravensburg deutschlandweit 500 Personen, was aus ihrer Sicht gegen die Anschaffung eines Elektroautos spricht. 85 Prozent der Befragten gaben an, dass die fehlende öffentliche Ladeinfrastruktur sie davon abhält. Die neuen E-Tankstellen von Kaufland tragen somit aktiv dazu bei, E-Mobilität in Deutschland attraktiver zu machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.