1550 Euro für „Lilith“ und „Mudra“

Schüler der FOS/BOS mit Schulleiter Klaus Drotziger, Religionslehrkraft Erika Strößner und Daniela Dahm von Lilith e. V. in Nürnberg. Foto: pm


Neue Perspektiven oder Horizonte für Menschen in Not, war das soziale Ziel der diesjährigen Schulaktion an der FOS/BOS Weißenburg. Einnahmen aus verschiedenen SMV-Aktivitäten, den Einnahmen des Cafes während des Infotages und die Kollekte anlässlich der Gottesdienste vor den beiden Abschlussfeiern flossen in diese Initiative.

1550 Euro waren es schließlich, die die Schüler der FOSBOS und die begleitenden Re-ligionslehrkräfte, Erika Strößner und Johann Artinger an die gemeinnützigen Organisationen "Lilith" und "Mudra" überreichen konnten.

Der Versorgungsbereich dieser beiden in Nürnberg ansässigen Organisationen reicht bis in den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Sie setzen sich für drogensüchtige Menschen ein. Speziell Mütter mit Kindern erhalten Unterstützungsmaßnahmen.

Die Arbeit von Lilith kennen die Schüler der FOS Weißenburg seit vielen Jahren aus di-versen Praktikas und der Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit durch eine Schülerin. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.