50 Jahre Blaskapelle Pfraunfeld und kein bisschen leise

Die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der Blaskapelle Pfraunfeld begannen mit einem Marsch zur Totenehrung. Weitere Impressionen unter www.stadtzeitung-weissenburg.de.

Pünktlich zum Zug der Vereine zum Friedhof, um die bereits verstorbenen Kameraden zu ehren, endete der Starkregen, der zuvor noch auf die Region niederging.

Zur Eröffnung des Jubiläumsfestes begrüßte Bernhard Russer, Vorsitzender der Blaskapelle Pfraunfeld, die zahlreichen Gäste. Unter denen war auch der Gründer der Blaskapelle, Jürgen Schäffer, der sich auch 50 Jahre nach der Gründung noch bestens an die ersten Schritte der Kapelle erinnerte und Anekdoten zum Besten gab.

Neben den Ehrungen für verdiente Mitglieder standen an diesem Wochenende natürlich die Feierlichkeiten und der Genuss im Vordergrund. Bei süffigem Bier und fränkischen Schmankerln genossen die Mitglieder der Blaskapelle und das Publikum das Programm. Neben Blasmusik sorgte beispielsweise auch der Auftritt der Schuhplattler aus Thalmannsfeld für gute Laune. (fh)

(Fotos: Heinz Bosch/Maria Forster)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.