Aria fliegt heute nach Memphis

Helfen Sie - damit Aria noch lange so fröhlich in die Welt lachen kann! (Foto: pm)

Krankenkasse übernimmt die Behandlungskosten für die Operation. Der Flug von Aria nach Memphis startet heute. Nun heißt es Daumen drücken für Aria bei der schwierigen Operation.

Die Krankenkasse von Aria hat nun entgegen früheren Aussagen doch die Übernahme der Behandlungskosten für eine Herztransplantation in den USA von etwa 500 000 US-Dollar zugesagt. Nun kann die Herztransplantation angegangen werden.

Da bereits erhebliche Spenden für diese Transplantation und den notwendigen Ambulanzflug auf das Spendensammelkonto von Kinderschicksale Mittelfranken e.V. eingegangen sind, konnte Aria am vergangenen Dienstag nach Memphis aufbrechen.

Welcher Betrag für die gesamte Behandlung inklusive Nachbehandlung und Ambulanzflug seitens der Familie über die zugesagten maximale Kostenübernahme der Krankenkasse hinaus getragen werden müssen beziehungsweise über die eingegangenen Spenden zu leisten sind, ist derzeit noch völlig offen. Klar ist aber, dass selbst wenn mehr Spenden eingehen als für die Herztransplantation bei Aria an Eigenkosten entstehen, dieser eventuelle Betrag für satzungsmäßige Zwecke von Kinderschicksale Mittelfranken e.V. für andere Kinder verwendet wird.

Daumen drücken


Die ganze Geschichte von Aria und die neuesten Informationen finden Sie unter www.spenden-für-aria.de. Nun heißt es Daumen drücken für die schwere Operation.

Spendenkonto

Wer Aria weiter helfen will, kann ihr mit seiner Spende nicht nur ein neues Herz, sondern ein ganzes Leben schenken: Kinderschicksale Mittelfranken e. V., IBAN: DE19 7606 9468 0100 9252 50, BIC: GENODEF1GU1, Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen. Als Verwendungszweck unbedingt angeben: „Spende für Aria“.  (pm)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.