Pferdezuchtverein unterstützt Reittherapie der Lebenshilfe

Geschäftsführer Martin Britz (Mitte), Helmut Lux und Claudia Schmidtlein , die Reittherapeutinnen Annette Salzner und Nancy Pöll mit Jugendlichen der Heilpädagogischen Tagesstätte der Lebenshilfe. (Foto: pm)

Die Freude bei den Kindern und Jugendlichen der Reittherapie war groß, als Helmut Lux, erster Vorsitzender des Pferdezuchtvereins Weißenburg und Geschäftsführerin Claudia Schmidtlein, ihren Besuch im Weißenburger Reitstall ankündigten. Mit dabei hatten sie einen Scheck in Höhe von 500 Euro, den sie an Martin Britz, Geschäftsführer der Lebenshilfe Weißenburg, überreichten.

Martin Britz war sehr erfreut von dieser großzügigen Spende für die Reittherapie und pferdegestützte Pädagogik und betonte, dass solche „bewährten und bei den Schülerinnen und Schülern sehr beliebten Angebote wie die Reittherapie ohne Spenden gar nicht möglich wären“. Die beiden Therapiepferde, die die Lebenshilfe im Reitstall untergestellt hat, sind wochentags täglich im Einsatz und sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen sehr beliebt.  (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.